Deutsches Mike Oldfield Forum
 Chat Portal Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Alben » Tubular Bells 2003 » meine TB2003 Review » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen meine TB2003 Review  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gast
unregistriert
meine TB2003 Review Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dass diese Neuaufnahme die Fans polarisieren wird war von Anfang an klar. Da ist zwischen "toll mal eine moderne und fehlerfreie Fassung zu haben" und "absolut überflüssig das heilige Werk zu verschandeln" alles zu finden.
Seit 3 Tagen habe ich das Album vorliegen und mein erster Gedanke war, dass sicherlich jeder mit seiner vorgefassten Meinung bestätigt werden wird, denn Anzeichen gibt es für alle Theorien.

Meine Befürchtung nach dem ersten MP3 Schnipsel vom Intro, dass Mike nur noch auf synthetische Instrumente (Bass) gesetzt hat, hat sich zum Glück nicht bestätigt. Zwar ist der Einsatz von Technik unüberhörbar, aber es klingt dennoch natürlich und bis auf ein paar Fehlgriffe im Synthiesound (Reed and Pipe Organ) ähnlich zum Orginal.

Auch die Befürchtung Mike hätte das Werk vereinfacht und sich die Mühe mit all den vielen Spuren nicht mehr gemacht hat sich nicht bestätigt. In manchen Passagen hat er sogar die Betonung auf andere Richtungen gesetzt als im Orginal oder hat etwas hinzugefügt.

Es gibt ja bereits vorab Meinungen, dass eine Neuaufnahme dem Stück nicht helfen wird und den etweas holprigen Charme des Orginals zerstören wurde. Diese Leute haben teilweise recht. Ein Ersatz für das Orginal ist TB2003 keinesfalls und niemand sollte es unter diesem Gesichtspunkt verstehen.

Ich sehe es so: wäre diese Version durch eine grandiose Liveaufnahme entstanden wäre sie der absolute Knaller. Als Studioalbum wird es kritisiert werden.

Die Rauhheit des Orginals hat am ehesten gelitten. Ich meine hier nicht die Fehler von damals, denn die haben TB sicher nicht berühmt gemacht oder verbessert. Was in TB2003 fehlt ist diese gewisse agressive Wut und Gefühltsausbrüche, die man von einem 19-jährigen Oldfield zu höhen bekam. TB2003 ist etwas geglättet, allzu scharfe Gitarrentöne sind weicher gespielt, statt Westerngitarren wurden auch schonmal auf glattere Konzertgitarren zurückgegriffen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist aber, dass die extreme Genauigkeit und Fehlerfreiheit mit der TB2003 gerechtfertigt wurde auch nicht erreicht wird. Zwar ist die Aufnahme generell sauber eingespielt, aber von einer klinisch-toten Perfektheit kann auch nicht gesprochen werden. Es wirkt daher immernoch menschlich und rutscht vielleicht auch deswegen nicht den Abhang zu all den vielen Coverversionen herab. Ich halte das also für positiv.

Auch das Mastering ist etwas dem Mainstream angepasst. Die Dynamik, besonders zu Beginn in Part 1, ist reduziert. Allzu ruhige Passagen sind angehoben und wenns laut wird dann wird schon eher mit einem Limiter nachgeholfen. Zum Glück wurde das aber nur so dezent gemacht, dass es nicht wirklich stört. Dennoch ist dieses Gefühl einer klassischen Aufnahme zuzuhören nicht mehr da.

Natürlich achtet der gemeine Oldfield Fan auch besonders auf diverse Schlüsselstellen!

Die Ansage der Intrumente wurde diesmal von John Cleese gesprochen. Er hat es versucht etwas lustig zu halten, wie man es von ihm erwarten konnte. Im Orginal wurde dies ja noch eher in einer feinen festlichen Art getan als würde das Instrument in den königlichen Saal eintreten. Generell hat diese Passage keine Spuren bei mir hinterlassen, allerdings tut das das Orginal auch nicht.
Oldfield konnte sich aber wohl nicht zurückhalten und so beendet er diesen Teil auch mit Schlagzeug. Damals war er noch extrem gegen Schlagzeug und baute in der Piltdown Man Sektion eins auf Druck von oben ein. Heute ist es ihm offenbar nicht mehr verhasst.
Persönlich finde ich es dort aber nicht schlecht, besonders wo es eher dezent eingebaut wurde und nicht alles er-schlägt. Der Höhepunkt und damit das Finale wandert so aber weg von den Bells weiter nach hinten, genau so wie es bei TB2 der Fall ist.

Die "Guitars sounding like bagpipes" section in Part 2 ist auch nicht so hart und schrill, sondern weicher gehalten und geht deutlich in die Richtung "Mike Oldfield's single", die Oldfield damals extra neu aufgenommen hatte.

Tja, der Piltdown Man. Ich denke mal Mike hatte wieder einen heiseren folgenden Tag. Brüllen kann er noch, diesmal sogar noch mehr. Im Orginal ließ Mike das Band schneller laufen und erzeugte so eine tiefere Stimme. Diesmal gibt es gleich mehrere Stimmen, eine auch höher, was dem ganzen eine humorvolle Stimmung gibt. Da muss man schon schmunzeln.

Die ruhige Passage danach gehört zu meinen Lieblingspassagen und meine größte Sorge war Mikes Äußerung er würde Streicher einsetzen und da ist die Gefahr aus den charaktervollen Orgeltönen von damals einen kitschigen Schmier zu machen besonders hoch.
Ich wurde aber sehr angenehm überrascht! Der Orgelton ist gleich geblieben, wird aber durch einen modernen Synthieteppich sehr räumlich aufgefüllt und unterstützt, eigentlich wie so häufig in der neuen Aufnahme.
Die gespielten Gitarren sind die von "Boxed", also eine Gitarre mehr als im normalen alten Mix (damals wurde ja eine Gitarrenspur beim Abmischen vergessen).

Sailors Hornpipe ist die übliche Kurzfassung ohne eine neue Variante vom besoffenen Umzug durchs Manor House - und das ist gut so! Wäre es nicht peinlich wenn Mike sowas nachgespielt hätte? Diesen skurilen Gag kann man sich aus Kultgründen oft genug auf Boxed bzw. der Quadro-Spur der SACD anhören.
Im Vergleich zum 1973er Orginal hat SH nicht von seiner Fetzigkeit eingebüsst, und ist heute sogar komplexer aufgenommen als damals. Neu ist der wummernde Bass und gegen Ende sogar eine E-Gitarre. Nicht schlecht!

Fazit:
Wer skeptisch gegenüber TB2003 war wird seine Meinung bestätigt sehen. TB2003 ist glattgeschliffen und hat seinen alten Charme verloren, wenn man das so sehen will. Persönlich halte ich aber nichts den holprigen Amateurstatus von 1973 zu vergöttern.
Man muss aber Mike zugute halten, dass er dennoch das Werk ansonsten so erhalten hat wie es war und es nicht den schmalen Grat zwischen einem Meisterwerk und einem 1871226ten "Happy Elektron Band spielt Tarbular Bells" Cover auf der falschen Seite herabrutschen ließ.
Eine 1:1 Neueinspielung ist es genausowenig wie eine modernisierte und umgebaute Fassung a la TB2. Über weite Strecken klingt es wirklich kaum vom Orginal unterscheidbar. Ein anderer Zug an der Gitarre, ein etwas anderer Mix... am ehesten an der modernen Tonqualität mit seinem räumlichen Klang zu erkennen. Manchmal aber auch mit neuen Feinheiten und (seltener) auch mal neuen Instrumenten. Erfreulich für mich der teilweise erhöhte Einsatz von Mandolinen.

Ein Ersatz für das alte TB ist es nicht, wohl aber eine anhörbare und wohl leichter zugängliche Variante.
Eine Note verteile ich nicht, aber ich werde diese Version durchaus weiterhin hören und je nach Situation mit der alten Version abwechseln wie ich es auch mit den beiden Mixen von Hergest Ridge tue (nicht als Vergleich verstehen!).

Ich kann TB2003 nicht bejubeln, aber auch nicht verreißen. Es bewegt sich bei mir irgendwo im neutralen bis positiven Bereich. Mehr kann man nicht erwarten und das Kapitel ist für Oldfield jetzt wohl auch abgeschlossen.


Marcus Junglas, HIAWATHA II
09.05.2003 15:34
Bene Bene ist männlich
Dr. des Oldfieldtismus


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 2.640

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für Deine Meinung...
(im Gegensatz zu anderen Reviews steht ja hier sogar was drin)
Ich bin weiterhin auf den 26. bzw. 27. gespannt..

Glückwunsch, dass Du schon eine Promo hast :-))



__________________
www.markota.de
09.05.2003 16:18 Bene ist offline E-Mail an Bene senden Homepage von Bene Beiträge von Bene suchen Nehmen Sie Bene in Ihre Freundesliste auf
Cavemenmusic Cavemenmusic ist männlich
Hergest Ridge


images/avatars/avatar-262.jpg

Dabei seit: 13.03.2002
Beiträge: 25

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich waaaaaaaaaaarte auf den "Caveman-Song"!
Hoffentlich ist bald ende Mai.
Zitat:
Brüllen kann er noch, diesmal sogar noch mehr
Man bin ich gespannt .

Best regard´s

Cavemenmusic
09.05.2003 18:25 Cavemenmusic ist offline E-Mail an Cavemenmusic senden Beiträge von Cavemenmusic suchen Nehmen Sie Cavemenmusic in Ihre Freundesliste auf
Ramon
Incantation


Dabei seit: 17.05.2002
Beiträge: 102

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mmmmarcus, vielen Dank für diesen gut geschriebenen ersten Hörbericht.
Ich bin nach wie vor gespannt, am meisten auf den Caveman Part.
Kleiner Tip an die anderen: Wenn noch weitere Hörproben auf www.mikeoldfield-tubularbells.com auftauchen, einfach ignorieren (ich weiß, das kostet Selbstdisziplin). Ich werde das auf jeden Fall so halten, denn bei Tres Lunas haben die ganzen Teaser zu den einzelnen Tracks dieses einmalige Gefühl, erstmals ein neues Oldfield- Album zu hören, irgendwie kaputt gemacht. Da wußte man halt schon zu viel, um nach Kauf des Albums noch wirklich überrascht zu sein. Okay, TB kennen wir eh, aber ein bischen Überraschung bleibt ja trotzdem noch. Und die will ich mir nicht von eventuell noch kommenden Hörproben nehmen lassen.
09.05.2003 20:04 Ramon ist offline E-Mail an Ramon senden Beiträge von Ramon suchen Nehmen Sie Ramon in Ihre Freundesliste auf
Zephro_C. Zephro_C. ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-560.jpg

Dabei seit: 04.09.2002
Beiträge: 443

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm, hört sich ja nicht schlecht an.

Ich freu mich auf jeden fall schon drauf.
Am aller Meisten würde ich mich allerdings freuen, wenn Mike ein Konzert Tour machen würde oder zumindest ein Konzert machen würde, welches dann später auf DVD erscheint.

Irgendwie freue ich mich auf für ihn, weil er scheinbar jetzt endlich zufrieden mit seinem ersten Werk ist.
09.05.2003 23:19 Zephro_C. ist offline E-Mail an Zephro_C. senden Beiträge von Zephro_C. suchen Nehmen Sie Zephro_C. in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Zephro_C. in Ihre Kontaktliste ein
Sunjammer Sunjammer ist männlich
einfach nur da


images/avatars/avatar-773.jpg

Dabei seit: 21.05.2002
Beiträge: 4.585

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wenn ich das so lese wird TB2003 füpr mich eher ein Fall wie die alte version da ich schon TB2 mehr mochte...

Sehne schon den 27. herbei

__________________
"Geld allein macht nicht glücklich. Man muss schon Zoigl davon kaufen"
10.05.2003 22:23 Sunjammer ist offline E-Mail an Sunjammer senden Beiträge von Sunjammer suchen Nehmen Sie Sunjammer in Ihre Freundesliste auf
Whisy
Exposed


images/avatars/avatar-168.jpg

Dabei seit: 11.02.2002
Beiträge: 180

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aloha Marcus!

Auch von mir ein Dankeschön für den ausführlichen Vorbericht. Und ich muss leider sagen, dass Du nun auch in mir eine Art Neugier hervorgerufen hast, obwohl ich sonst von Remakes oder Neuveröffentlichungen nicht all zu viel halte.
In Deinem Bericht ist mir was aufgefallen. Du hast folgendes geschrieben:
... Im Orginal ließ Mike das Band schneller laufen und erzeugte so eine tiefere Stimme....
Da steckt ein physikalischer Denkfehler drin, denn um so schneller das Band läuft, um so höher ist die Stimmlage. D.h. , wollte MO seine Stimme im Original tiefer machen, so musste er das Band langsamer laufen lassen.
;-))
Nichts für Ungut....

__________________
Bis neulich,
Grüße
Whisy
11.05.2003 07:17 Whisy ist offline E-Mail an Whisy senden Homepage von Whisy Beiträge von Whisy suchen Nehmen Sie Whisy in Ihre Freundesliste auf
Gelöscht
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die nach dem ersten Ausschnitt von „Introduction“ gehegten Befürchtungen, daß nur auf MIDI und Samples zurückgegriffen wird, bestätigen sich nicht. Jedenfalls klingen Baßgitarren, Glockenspiel, Mandolinen und auch die Tubular Bells für meine Ohren in den meisten Fällen nach echten Instrumenten.

Froh bin ich darüber, daß nun doch nicht die vorher vollmundig angekündigten Streicher die Orgel-Sounds ersetzen.

Ein paar Anmerkungen zu einzelnen Tracks:

Die Gitarren in „Basses“ erinnern stark an die Live-Aufnahme vom „Art In Heaven“-Konzert. Toll!

Für äußerst gelungen halte ich „Blues“ (das Gegenstück zu „Blue Saloon“ aus TB2), das durch einen zusätzlichen Synthie-Sound einen tollen Groove bekommt. Schade, daß beim Übergang zum nächsten Track anstelle des Honky-Tonk-Pianos ein Flügel eingesetzt wird.

Beim „Finale“ gefällt mir im Gegensatz zu Marcus die Reed & Pipe Organ besser als beim Original. Bei der Ansage der Mandoline klingt John Cleese, als sei er kurz vorm Durchdrehen. Am Ende kann Mike offensichtlich sein Faible für musikalischen Bombast nicht mehr ganz unterdrücken, was die allerdings dezente Verwendung von Schlagzeug/Percussion belegen.

„Harmonics“ plätschert zunächst ziemlich belanglos dahin, beinhaltet aber am Schluß gefühlvolle Mandolinenklänge, wie ich sie liebe.

Das herausragendste Stück ist jedoch „Bagpipe Guitar“, das durch einen Tin Whistle-Sound einen leicht irischen Touch bekommt.

Dieser absoluten Perle folgt der nicht so recht überzeugende „Caveman“ mit dem stellenweise nach oben gepitchten Gebrüll von Mike.

„Sailor´s Hornpipe“ gewinnt den direkten Vergleich ebenfalls deutlich durch die stärkere Hervorhebung der Mandolinen und die E-Gitarre zum Ende hin.

Es ist immer schwer, bereits nach wenigen Tagen bei einem Oldfield-Album ein Fazit zu ziehen, aber ich bin der Auffassung, er hat die Gratwanderung zwischen einem billigen Abklatsch des Originals und einer frischen, sich trotzdem an der alten Aufnahme orientierenden Neuinterpretation hervorragend gemeistert. Es ist sicherlich keine perfekte, aber somit auch emotionslose Platte geworden. Ich ziehe sie auf jeden Fall der Urfassung vor.

Trotz allem bleibt aber für meinen Geschmack „Tubular Bells II“ das beste „Tubular Bells“.

Übrigens hat sich WEA Deutschland wieder ein paar Klöpse erlaubt. Auf dem der Promo-CD beiliegenden Info-Blatt ist das Album mit „Turbular Bells 2003“ betitelt und bei der Auflistung der einzelnen Tracks hat man „Caveman“ unterschlagen. Virgin läßt grüßen!
11.05.2003 14:19
SaschaW SaschaW ist männlich
www.schillertime.de


images/avatars/avatar-37.jpg

Dabei seit: 28.06.2002
Beiträge: 378

Spannung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo allesamt!

Danke, für all Eure Text und Meinungen. Ich befürchte mal ganz stark, dass TB2003 mit doch etwas besser gefallen wird, als das "echte" TB, aber nicht so wie TB2. Ich habe mir in der letzten Zeit oft TB2 live auf DVD angesehen, bzw. angehört, und bin immer wieder umgehauen von der Scheibe.

Trotz allem erwarte ich sehnsüchtig TB2003!!!

Bis denne
Sascha
11.05.2003 16:57 SaschaW ist offline E-Mail an SaschaW senden Beiträge von SaschaW suchen Nehmen Sie SaschaW in Ihre Freundesliste auf
Hendrik Hendrik ist männlich
Videomeister


Dabei seit: 25.04.2002
Beiträge: 169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Whisy

Nein, ist schon richtig, Marcus hat nur vergessen "...bei der Aufnahme...".
Wenn man es in doppelter Geschwindigkeit aufnimmt, ist bei normaler Geschwindigkeit automatisch tiefer !

Freue mich schon auf das frische, klare TB. Danke für eure Hörberichte, scheint doch sehr interessant zu werden.

Beste Grüße

Hendrik
11.05.2003 23:09 Hendrik ist offline E-Mail an Hendrik senden Beiträge von Hendrik suchen Nehmen Sie Hendrik in Ihre Freundesliste auf
oldfield_de oldfield_de ist männlich
www.oldfield.de


images/avatars/avatar-429.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 1.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo,
mir liegt endlich auch die "neue" vor.

Ich hab gerade erst angefangen reinzuhören und will euch erstmal etwas über 11. Finale 08:36 erzählen.

Das wirkt sehr frisch und mir fällt auf, dass ist der "spirit" von der alten tb
der berühmte basslauf vor den ansagen der einzelnen instrumente klingt phantastisch. die synthies im hintergrund entsprechen fast vollständig dem orginal. Ganz am anfang sind auch eindeutig mechanische geräusche zu hören, eventuell das attack auf die gitarrensaiten einer akkustik gitarre, aufgenommen mit einem Mikrofon. der bass schnarzt herrlich, da tut jede einzelne note gut.
ich glaube auch, dass im untersten tiefbassbereich, dem ganzen noch etwas mehr takt mitgegeben wurde (kann ich hier auf meiner anlage am rechner nicht ganz genau beschreiben, aber da ist was...)
und nochwas.... da sind stimmen! (ganz leise...bevor john anfängt) [hilfe, ich hör stimmen]

zu den ansagen einiger instrumente:

ggrrrrrrrrrand piano....
das piano ist zu 99 prozent identisch

Reed & Pipe Organ
hört sich an wie auf einer billigen botempi orgel....vielleicht muss ichs öfter hören...

glockenspiel:
ich habe noch keinen engländer gehört, der "glockenspiel" richtig aussprechen kann... so auch geschehen auf tb2003 :-)
Das "glockenspeil" ist nahezu 100 prozentig identisch zur alten tb

bass guitar:
? soll da nicht ein bass kommen? eine akkustik gitarre ist zu hören und eine bassgitarre jeweils auf den ersten 3 takten.

double speed guitar:
ist jetzt mit einem delay versehen, hört sich gut an.

two slyghtly distorted guitars:
besser als das orginal, toll! melodie und gespielte noten sind die gleichen. etwas andere effekte und auch zweistimmig. ein oldfield solo eben!

mandollinnnnnnnnnnnnn:
die einzige "lustige" stelle von john cleese. kurz, abgehackte ansage. ein paar sekunden später meine ich ein "haha" oder so ähnlich von ihm zu hören. an der mandoline hat sich ansonsten nicht viel verändert.

ich komme jetzt zum finale vom finale:

spanisch guitar and ..
fast wie im orginal, allerdings ist das "geräusch" von dem anzupfen der gitarrensaiten etwas zu kurz gekommen. Die saiten schlagen aber manchmal immernoch gegen den Gitarrenhals. und das ist auch gut so.


tubular bells
die bells sprengen immernoch das trommelfell. und hören sich wie das orginal an. im finale kommt jetzt aber ein schlagzeug hinzu, ich weiss noch nicht so recht, was ich davon halten soll. der übergang zum ende (chor und einzelne gitarre) ist nicht gelungen. vollkommen daneben. das zweite manko (Reed & Pipe Organ und Übergang am ende)

mir gefällt das teil ausserordentlich gut, der basslauf, der sich durch das lied zieht ist phenomenal. bis auf die 2 kleinen sachen, ist 11. Finale 08:36 einfach super geworden. ich hör das teil jetzt zum 30sten male und mein fuss wippt immernoch, mein oberkörper auch.

gut gemacht herr oldfield!

alex











__________________
oldfield.de
12.05.2003 12:13 oldfield_de ist offline E-Mail an oldfield_de senden Homepage von oldfield_de Beiträge von oldfield_de suchen Nehmen Sie oldfield_de in Ihre Freundesliste auf
Trajan64 Trajan64 ist männlich
The Hand


images/avatars/avatar-347.jpg

Dabei seit: 12.02.2002
Beiträge: 1.756

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

.

__________________
"Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben."
-Stephen Hawking-
12.05.2003 13:01 Trajan64 ist offline E-Mail an Trajan64 senden Beiträge von Trajan64 suchen Nehmen Sie Trajan64 in Ihre Freundesliste auf
Whisy
Exposed


images/avatars/avatar-168.jpg

Dabei seit: 11.02.2002
Beiträge: 180

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hendrik

Wenn man es in doppelter Geschwindigkeit aufnimmt, ist bei normaler Geschwindigkeit automatisch tiefer !


ALOHA Hendrik,

jau, so passt es!

__________________
Bis neulich,
Grüße
Whisy
12.05.2003 16:23 Whisy ist offline E-Mail an Whisy senden Homepage von Whisy Beiträge von Whisy suchen Nehmen Sie Whisy in Ihre Freundesliste auf
Bene Bene ist männlich
Dr. des Oldfieldtismus


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 2.640

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

shit, warum haben schon alle TB 2003 nur ich nicht :-)))



__________________
www.markota.de
12.05.2003 17:15 Bene ist offline E-Mail an Bene senden Homepage von Bene Beiträge von Bene suchen Nehmen Sie Bene in Ihre Freundesliste auf
Hibernaculum Hibernaculum ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-88.jpg

Dabei seit: 14.05.2002
Beiträge: 498

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hmmmm,

ich kann mich an Tres Lunas erinnern. Da hat man mich fast gesteinigt, wenn ich nur von der Scheibe vor Veröffentlichung gesprochen habe.

Pah! Alles Schufte! :-)

Ciao
Stawi


PS Ich warte auf das Original!

__________________
hibernaculum.de
12.05.2003 18:13 Hibernaculum ist offline E-Mail an Hibernaculum senden Homepage von Hibernaculum Beiträge von Hibernaculum suchen Nehmen Sie Hibernaculum in Ihre Freundesliste auf
oldfield_de oldfield_de ist männlich
www.oldfield.de


images/avatars/avatar-429.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 1.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine weitere Rezension. Quelle: Amazon.de
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0...1718205-6346100

"
Pünktlich zum Jubiläum veröffentlicht Mike Oldfield eine vollständig überarbeitete Fassung von Tubular Bells. Als der Brite 1972 diesen Meilenstein der Musikgeschichte aufnahm und im darauf folgenden Jahr herausgab, steckte die elektronische Klangtechnologie noch in den Kinderschuhen. Viele Einfälle des visionären Neuerers waren mit den damaligen Studiogerätschaften nicht realisierbar. "Jedes Mal wenn ich die Originalversion anhöre, fallen mir alle Fehler auf", stellte er später kritisch fest und träumte deshalb viele Jahre lang von einer modernisierten Neuauflage. Einschränkende Vertragsklauseln hielten ihn allerdings von der Umsetzung des Vorhabens ab. Jetzt ist es endlich so weit: Tubular Bells 2003 erblickt das Licht der Welt und besticht mit einem kristallklaren Klang des 21. Jahrhunderts!
Mit den Aufnahme-Apparaturen unserer Tage hat der Künstler aus Reading im Verwaltungsbezirk Berkshire sein Mammutwerk völlig neu eingespielt und auf den Sound-Stand von heute gebracht. Das ist gleich bei der "Introduction" nicht zu überhören. Die Eröffnungssequenz, die von der Minimal Music eines Philip Glass beeinflusst wurde und mit dem Soundtrack zu William Friedkins Kino-Klassiker The Exorcist weltweite Berühmtheit erlangte, klingt beim Remake viel präziser und farbenreicher. Die Tieftonläufe des "Basses"-Abschnitts dröhnen jetzt satt und phonstark aus den Boxen. Beim "Blues"-Teil ertönt die singende Gitarre -- Oldfields Markenzeichen -- so deutlich wie niemals zuvor. Und die akustische "Latin"-Passage wirkt so hautnah, als würden einem die Musiker im Wohnzimmer daheim gegenübersitzen.

Klanglich hat die generalüberholte Ausgabe eindeutig die Nase vorn. Sie ist in ihrem strahlenden Glanz eine Offenbarung, ein Hörgenuss für audiophile Hi-Fi-Feinschmecker. Das heißt nun freilich nicht, dass die Urfassung damit hinfällig wäre. Die bahnbrechende, stilbildende Originaledition, die ihrem Schöpfer einen Grammy eintrug und insgesamt Millionen Mal über die Ladentheke ging, hat zwar etwas Patina angesetzt, sie behält jedoch ihren Stellenwert im Schaffen von Mr. Oldfield und ihren Platz in den Herzen der Fans. Welcher Version man den Vorzug gibt, ist letztlich Geschmackssache.

Diese limitierte 4-CD-Box enthält Tubular Bells 2003, Tubular Bells II, Tubular Bells III sowie eine Bonus-DVD mit Auszügen aus dem 5.1-Surround-Mix von Tubular Bells 2003 und das Video zur Single "Introduction". --Harald Kepler
"

__________________
oldfield.de
18.05.2003 19:40 oldfield_de ist offline E-Mail an oldfield_de senden Homepage von oldfield_de Beiträge von oldfield_de suchen Nehmen Sie oldfield_de in Ihre Freundesliste auf
Trajan64 Trajan64 ist männlich
The Hand


images/avatars/avatar-347.jpg

Dabei seit: 12.02.2002
Beiträge: 1.756

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

.

__________________
"Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben."
-Stephen Hawking-
19.05.2003 09:46 Trajan64 ist offline E-Mail an Trajan64 senden Beiträge von Trajan64 suchen Nehmen Sie Trajan64 in Ihre Freundesliste auf
oldfield_de oldfield_de ist männlich
www.oldfield.de


images/avatars/avatar-429.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 1.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von trajan64
....na´das ist eine kritik die mich dahinschmelzen lässt....
gruss,trajan64

Bei der Amazon.de rezensionen muss man normalerweise ein wenig vorsichtig sein, da die das teil verkaufen wollen. allerdings stimme ich dieser rezension voll und ganz zu.

__________________
oldfield.de
19.05.2003 11:56 oldfield_de ist offline E-Mail an oldfield_de senden Homepage von oldfield_de Beiträge von oldfield_de suchen Nehmen Sie oldfield_de in Ihre Freundesliste auf
Zephro_C. Zephro_C. ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-560.jpg

Dabei seit: 04.09.2002
Beiträge: 443

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, jez haben wirs ja nicht mehr lang hin, bis wir es dann endlich alle hören dürfen. Das Warten wird sich aber, denke ich, diesmal auch lohnen.

Ich glaube, wenn Mike schon vor dreissig Jahren die Möglichkeiten gehabt hätte die er heute hat, hätte er es genau so geklungen wie das Rerecording.

Wo ich grad bei Rerecording bin, ich finde immernoch, dass TB the Rerecording ein besserer Titel für die Scheibe gewesen wäre. Aber darüber kann man ja streiten, was ich allerdings nicht vorhabe. Ich freu mich jedenfalls schon drauf.
19.05.2003 17:00 Zephro_C. ist offline E-Mail an Zephro_C. senden Beiträge von Zephro_C. suchen Nehmen Sie Zephro_C. in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Zephro_C. in Ihre Kontaktliste ein
SaschaW SaschaW ist männlich
www.schillertime.de


images/avatars/avatar-37.jpg

Dabei seit: 28.06.2002
Beiträge: 378

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo allesamt!


Zitat:
Auszug Rezension von Amazon Die Tieftonläufe des "Basses"-Abschnitts dröhnen jetzt satt und phonstark aus den Boxen. Beim "Blues"-Teil ertönt die singende Gitarre -- Oldfields Markenzeichen -- so deutlich wie niemals zuvor. Und die akustische "Latin"-Passage wirkt so hautnah, als würden einem die Musiker im Wohnzimmer daheim gegenübersitzen.


Meine Fresse, und das mit meiner neuen Anlage. Ich kanns echt kaum noch aushalten vor Neugier. Ich hoffe so von ganzem Herzen, dass wir alles nicht enttäuscht sind!!!

Sascha
19.05.2003 18:16 SaschaW ist offline E-Mail an SaschaW senden Beiträge von SaschaW suchen Nehmen Sie SaschaW in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Alben » Tubular Bells 2003 » meine TB2003 Review

  Powered by Burning Board 2.3.6 © 2007 WoltLab GbR | Impressum

Style by Aqua Fun Board