Deutsches Mike Oldfield Forum
 Chat Portal Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mikes unnachahmlicher Stil » Der Musikalische Höhepunkt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Musikalische Höhepunkt  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Zephro_C. Zephro_C. ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-560.jpg

Dabei seit: 04.09.2002
Beiträge: 448

Der Musikalische Höhepunkt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi!

Auch mal wieder hier. smile
Und ich dachte ich versuche mal wieder eine kleine Diskussion anzuheizen.

Immer wenn man auf die Musikalische Entwicklung eines Künstlers zurück blickt, gibt es an irgend einer stelle einne Höhepunkt in seinem Schaffen.

Im Fall Mike Oldfield war dieser Höhepunkt, meiner Meinung nach, 1992 mit Tubular Bells II.

Die Alben die danach kamen, waren eigentlich immer eher ein seichtes Geplätscher. (Soll keine Beleidigung sein. Ich bin ein Fan des Meisters wie jeder andere hier auch)

Nun ist es jedoch so, dass die Alben in aus seiner Pop Zeit vielleicht auch nicht immer das wahre waren. Zumindest nicht das, was die Fans gerne von ihm gehört hätten.

Was bewegt mich nun zu der Aussage, Tubular Bells II wäre der Musikalische Höhepunkt des Mike Oldfield gewesen?

Nun. Ich denke unter allen Oldfield Fans genießen seine ersten Alben einen besonderen Status, da sie sich im Grunde sehr von den Pop und Plätscher Alben unterscheiden. Sie sind sehr abwechslungsreich, eigensinnig, nicht immer einfach zu hören und vor allen Dingen "ungeschliffen".

Nun habe ich die Erfahrung gemacht, dass ab einem gewissen Grad der Perfektion die Musik ihren Reiz verliert, was vielleicht auch deswegen die neueren Werke des meisters uninteressanter macht, als seine ersten.

Wenn man TB II hört fällt einem natürlich allein schon vom Aufbau her die Paralelle zu TB auf, da es ja im Grunde eine Reaktion von Mike auf den Vertrag mit Barnson war. Es war ihm ja am Ende seiner Zeit bei Virgin aus vertraglichen Gründen nicht möglich, TB erneut zu überarbeiten.
Einerseits ist es wohl ein glücklicher Umstand, da wir dieses Album sonst wohl nie zu hören bekommen hätten. Für Mike war es aber sicher auch sehr ärgerlich.

Nun Ist es meiner Meinung nach so, dass Tubular Bells II die Ungeschliffenheit der ersten Werke zwar nicht im selben Maße besitzt, aber durch die Perfektion in einer sehr interessanten Weise ersetzt wird. Abgesehen davon besitzt das Werk die selbe Ungestümheit und Wechselhaftigkeit, die den Werken aus der Anfangszeit zu eigen ist. Vielleicht macht es das in meinen Augen so interessant. Es klingt in keinster weise nach einer schlechen Kopie von Tubular Bells. Es hat zwar eine sehr große Ähnlichkeit, besitzt aber trotzdem eine Eigenständigkeit. Der Ursprung wird also nicht verleugnet, es wird aber auch nicht direkt und einfach kopiert. Die Konstruktion ist komplexer und die Übergänge sind harmonischer. Einfach ein schlüssiges Gesammtkonzept.
Ein Album, welches sich meiner Meinung nach in keinster Weise hinter Mikes ersten Werken zu verstecken braucht.
Ein Meisterstück einfach.

Nun habe ich schon angedeutet, dass es auch zwischen den Anfangswerken und Tubular Bells II eine Art "Durchhänger" gab.
Mit der Ankündigung von Mikes neuem Album welches uns seiner eigenen Aussage nach überraschen wird kann es auch sein, dass ich meine Aussage revidieren muss. Bis dahin jedoch ist mein Standpunkt der oben genannte.

So viel zu meiner Meinung.

Nun, wie seht Ihr das?
28.07.2004 01:27 Zephro_C. ist offline E-Mail an Zephro_C. senden Beiträge von Zephro_C. suchen Nehmen Sie Zephro_C. in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Zephro_C. in Ihre Kontaktliste ein
Bene Bene ist männlich
Dr. des Oldfieldtismus


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 2.658

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo
TB II war sicher einer der absoluten Höhepunkte seiner künstlerischen Karriere
Ich finde auch, dass die Alben danach nicht so "anspruchsvoll" sind... wobei sie schön zu hören sind (vor allem SODE, Tres Lunas) ... aber man merkt halt, dass immer mehr der Computer mitmischt....

Was seine Kreativität betrifft... finde ich, dass 1980-1984 ein Höhepunkt war... denn was er da Live gespielt hat, war schon der Hammer... der Zeit kann man nur nachtrauern :-(((




__________________
www.markota.de
28.07.2004 08:28 Bene ist offline E-Mail an Bene senden Homepage von Bene Beiträge von Bene suchen Nehmen Sie Bene in Ihre Freundesliste auf
Mythos Mythos ist männlich
Lost in music


images/avatars/avatar-543.jpg

Dabei seit: 12.09.2004
Beiträge: 437

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seine kreativste Phase waren nach meiner Ansicht die 70er. Diese instrumenal Stücke sind unvergleichlich.

__________________
"Niemand hat die Absicht einen Überwachungsstaat zu errichten."

12.09.2004 19:59 Mythos ist offline E-Mail an Mythos senden Beiträge von Mythos suchen Nehmen Sie Mythos in Ihre Freundesliste auf
oldfieldvinylfan.de oldfieldvinylfan.de ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 21.06.2004
Beiträge: 631

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin eher der Ansicht das die kreative Phase immer bei Oldfield dagewesen ist. Er hat sich nur ablenken lassen durch seine diversen anderen Projekte. Von denen er meiner Meinung nach lieber die Finger hätte lassen sollen. Die Musik wurde dabei so ein wenig in den Hintergrund gedrängt. Ich bin, wie alle anderen auch, sehr gespannt auf das neue Album, was bestimmt alles andere in den Schatten stellen wird.

__________________
May you never run around, Fall into the deep, deep sound, Stormy weather turns to blue, Here´s a song to take with you
14.09.2004 15:30 oldfieldvinylfan.de ist offline E-Mail an oldfieldvinylfan.de senden Homepage von oldfieldvinylfan.de Beiträge von oldfieldvinylfan.de suchen Nehmen Sie oldfieldvinylfan.de in Ihre Freundesliste auf
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 5.180

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Frank Papsdorf
Ich bin eher der Ansicht das die kreative Phase immer bei Oldfield dagewesen ist.

ja natürlich. er unterliegt lediglich der faszination des fortschrittes. fremde welten, unbekannte lebensformen, neue zivilisationen.....das ist der nährboden der fantasie. wer kann dem schon widerstehen? leider wissen die wenigsten menschen etwas mit ihren fähigkeiten und denen der technik etwas anzufangen, sodaß sie erstmal plagiatieren. warum das rad neu erfinden? vor lauter technik bleibt die kreativität auf der strecke. woran liegt das? kann die ältere generation (wozu ich mo zähle) nicht mit diesen möglichkeiten umgehen und übt sich erstmal am nachahmen? es ist sicher nicht leicht, ideen auf neue mittel zu projizieren, aber wenn man es nicht kann, sollte man doch beim alten wein bleiben.

nee, mal spaß beiseite. weltliche dinge wie familie, zeitgeist und andere widrigkeiten sind nicht immer gut für die kreative ader eines ausnahmekünstlers wie mo.

man sollte ihn für 1 jahr in die einöde schicken (vielleicht nach island oder neufundland), am besten mit viel *bier und nichtsynthetischen drogen*. fantasie und tagträume werden das verschüttete selbstvertrauen schon wieder aufwecken. die besinnung auf sich selbst und das eigene können wirken manchmal wunder.

für mich war mo bis crisis "wirklich" kreativ, amarok bildet die rühmliche ausnahme, alles andere nach crisis ist für mich weichspülgewäsch.

krischan (der nach 2 jahren incantations als favorit wieder zu ommadawn zurückgefunden hat)





*ich rufe nicht zum mißbrauch von harten und weichen drogen auf. sie sind aber leider für einige künstler unabdingbar, gemessen an der kreativität, die helle köpfe wie mo-fans vielleicht beurteilen können. es gibt sicher noch viel viel mehr beispiele, auf die ich hier aber nicht weiter eingehen möchte.

p.s. diesen beitrag, vor allem absätze 1,2 & 3, möchte ich als satire deklarieren. nobody knows everything about mo.

__________________

Slightly distorted. Always.


14.09.2004 17:18 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
oldfieldvinylfan.de oldfieldvinylfan.de ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 21.06.2004
Beiträge: 631

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nobody knows everthing about mo. Ja wohl war. Aber schließlich ist auch ein Ausnahme-Musiker wie MO nur ein Mensch. Und selbst er muss zwangsläufig äussere Einflüsse verarbeiten. Nach Crises war Amarok wirklich die einzige positive Ausnahme. Nö seh ich nich so. Discovery war kommerziell, ja sicher, aber war auch gut (Discovery ist super, The Lake einfach genial). Die einzigen für mich wirklich schlechten Alben sind Islands und Tres Lunas. Ich vermute das ohne A. Hegerland Islands anders gelaufen wäre. Uff, eine Behauptung die ich natürlich nicht beweisen oder belegen kann. Aber Mike ist auch nur ein Mensch und Frauen können verdammt viel Einfluss haben, positiven wie auch negativen. (Nein ich bin kein Frauenhasser). Und danach ohne Hegerland wurde es musikalisch wieder besser wie ich finde. Bei Tres Lunas lag es wohl an seinem Spiele-Projekt. Ausserdem darf man bei Oldfield die Alben nicht miteinander vergleichen. Jedes einzelne Album ist in sich einzigartig. Es gibt aber immer verschiedene Ansichten darüber und das ist ja auch in Ordnung.

__________________
May you never run around, Fall into the deep, deep sound, Stormy weather turns to blue, Here´s a song to take with you
19.09.2004 18:16 oldfieldvinylfan.de ist offline E-Mail an oldfieldvinylfan.de senden Homepage von oldfieldvinylfan.de Beiträge von oldfieldvinylfan.de suchen Nehmen Sie oldfieldvinylfan.de in Ihre Freundesliste auf
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 5.180

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

huch sorry, discovery (und auch killing fields, ich mag eben den fairlight) geht natürlich auch für mich okay, wie es auch in einem anderen thread hier zu lesen ist.


und daß man seine alben nicht vergleichen kann, ist klar. jedes ist für sich ein abgeschlossenes werk, von der tb-reihe mal abgesehen *g*.

__________________

Slightly distorted. Always.


20.09.2004 20:50 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
Trajan64 Trajan64 ist männlich
The Hand


images/avatars/avatar-347.jpg

Dabei seit: 12.02.2002
Beiträge: 1.768

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....der oder DIE musikalischen höhepunkte waren die 80´er und damit meine ich seine tollen konzerte.was er da manchmal improvisiert hat hat einen voll die falten aus den sack geschlagen.....wahnsinn..........


gruss,trajan64

__________________
"Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben."
-Stephen Hawking-
20.09.2004 23:03 Trajan64 ist offline E-Mail an Trajan64 senden Beiträge von Trajan64 suchen Nehmen Sie Trajan64 in Ihre Freundesliste auf
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 5.180

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

joah, platinum auf der exposed (speziell north star, und *mich oute* incantations ) können da schon gehörig unter die haut gehen. bootlegtechnisch einfach zu erhalten ist immer noch die viareggio, obwohl viele meinen, daß ein britisches konzert (verdammt, name entfallen, weil nicht in meinem besitz. knebworth?) von '84 besser sein soll.

__________________

Slightly distorted. Always.


21.09.2004 00:32 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
oldfieldvinylfan.de oldfieldvinylfan.de ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 21.06.2004
Beiträge: 631

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach ja die TB-Reihe. Ja okay hast recht...... Und Live war er in den 80igern wirklich besser. Die letzten Konzerte waren nich so doll dagegen. Scheiße, ich will mehr Konzerte auf DVD.......... Die Veröffentlichungs-Politik von Virgin und Warner ist echt sehr besch....... wollte sagen bescheiden.

__________________
May you never run around, Fall into the deep, deep sound, Stormy weather turns to blue, Here´s a song to take with you
21.09.2004 21:12 oldfieldvinylfan.de ist offline E-Mail an oldfieldvinylfan.de senden Homepage von oldfieldvinylfan.de Beiträge von oldfieldvinylfan.de suchen Nehmen Sie oldfieldvinylfan.de in Ihre Freundesliste auf
Trabucco Trabucco ist männlich
Ommadawn


images/avatars/avatar-415.jpg

Dabei seit: 27.04.2002
Beiträge: 72

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Platinum auf der Exposed? Habe ich da etwas verpasst?

__________________
"Das Sozialverhalten vieler Menschen ähnelt immer mehr einem intensiven Betteln um Schläge."
(Dietmar Wischmeyer)

21.09.2004 21:13 Trabucco ist offline E-Mail an Trabucco senden Beiträge von Trabucco suchen Nehmen Sie Trabucco in Ihre Freundesliste auf
Mondspur
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

-

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Mondspur: 12.05.2008 12:06.

21.09.2004 21:51
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 5.180

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Krischan
joah, platinum auf der exposed (speziell north star, und *mich oute* incantations ) können da schon gehörig unter die haut gehen. bootlegtechnisch einfach zu erhalten ist immer noch die viareggio, obwohl viele meinen, daß ein britisches konzert (verdammt, name entfallen, weil nicht in meinem besitz. knebworth?) von '84 besser sein soll.

sorry, natürlich ist platinum NICHT auf der exposed, ich habe in den letzten tagen wohl zuviel viareggio gehört . daran könnte an dem abend aber auch das 6. hefeweizen schuld gewesen sein.

north star auf the complete ist auch sehr schön. und mit mount teide (live) ist auch eines meiner absoluten favoriten der short instrumentals vertreten.

__________________

Slightly distorted. Always.


22.09.2004 00:16 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
David David ist männlich
Incantation


Dabei seit: 26.02.2002
Beiträge: 141

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
daß ein britisches konzert (verdammt, name entfallen, weil nicht in meinem besitz. knebworth?) von '84 besser sein soll.


Soweit ich weiß, gab Mike 1984 in Großbritannien keine Konzerte.

Gruß
David

__________________
MO 4 EVER
22.09.2004 16:36 David ist offline E-Mail an David senden Beiträge von David suchen Nehmen Sie David in Ihre Freundesliste auf
bunea bunea ist männlich
Boxed


images/avatars/avatar-64.jpg

Dabei seit: 11.04.2004
Beiträge: 99

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Soweit ich weiß, gab Mike 1984 in Großbritannien keine Konzerte.



Stimmt...er wollte/durfte in diesem Jahr keinen britischen boden betreten, weil er mit den letzten Realeases die er damals hatte "Crises", "Crime of Passion" "Discovery" und die Single daraus "To France" soviel verdient hatte, wonach er nach britischen Steuerrecht einen Großteil davon hätte an den Staat ebgeben müssen. Nujah...nur wenn er 1984 britischen Boden betreten hätte. Hat er aber nich.

Was Glaubt ihr warum "Discovery" in der Schweiz aufgenommen wurde?
Dieses Ganze Inspirationsgelaber, von wegen...Genfer See und Natur usw. ...war für die Zeitungen. In Warheit wollte er bloß nich nach Hause, Steuern zahlen.


Ich hätts genauso gemacht. :-)))

__________________
...and in the end Tubular Bells...
22.09.2004 16:57 bunea ist offline E-Mail an bunea senden Beiträge von bunea suchen Nehmen Sie bunea in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie bunea in Ihre Kontaktliste ein
Trajan64 Trajan64 ist männlich
The Hand


images/avatars/avatar-347.jpg

Dabei seit: 12.02.2002
Beiträge: 1.768

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....kann ich durchaus nachvollziehen,wer gibt denn gern zu das er KEINE STEUERN ZAHLEN WILL!!!!!. boris becker, michael schumacher und konsorten machen genau das gleiche......und erzählen genausolche stories um die steuerflucht zu vertuschen, aber wissen tut es jeder.....aber woher hast du die infos von oldfield?


gruss,trajan64

__________________
"Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben."
-Stephen Hawking-
22.09.2004 22:00 Trajan64 ist offline E-Mail an Trajan64 senden Beiträge von Trajan64 suchen Nehmen Sie Trajan64 in Ihre Freundesliste auf
bunea bunea ist männlich
Boxed


images/avatars/avatar-64.jpg

Dabei seit: 11.04.2004
Beiträge: 99

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
...aber woher hast du die infos von oldfield?

http://www.tubular-world.com/presse/presse068.html

Ließ dir mal diesen Bericht durch!


Gruß an alle hier :-)

__________________
...and in the end Tubular Bells...
24.09.2004 13:49 bunea ist offline E-Mail an bunea senden Beiträge von bunea suchen Nehmen Sie bunea in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie bunea in Ihre Kontaktliste ein
darkbell darkbell ist weiblich
Platinum


images/avatars/avatar-233.jpg

Dabei seit: 20.02.2002
Beiträge: 306

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Christian,

vielen Dank für diesen Link. Diesen Pressebericht von 1984 habe ich bisher nicht gekannt. Er ist sehr unterhaltsam und ...ähm informativ. Sollte das stimmen mit den drei Viertel Abgaben an das englische Vaterland hätte ich das 100% genau so gemacht. Ich hätte auch alles andere getan, nur keinen Fuß auf englischen Mutterboden gesetzt. Das sind doch durchaus 'menschliche' Züge an Mike, oder?

cu und tschüss
Conny

__________________
Music was my first love, and it'll be my last....
25.09.2004 12:28 darkbell ist offline E-Mail an darkbell senden Beiträge von darkbell suchen Nehmen Sie darkbell in Ihre Freundesliste auf
Holger L. Holger L. ist männlich
Boxed


Dabei seit: 08.01.2004
Beiträge: 90

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Krischan
für mich war mo bis crisis "wirklich" kreativ, amarok bildet die rühmliche ausnahme, alles andere nach crisis ist für mich weichspülgewäsch.
[...]
huch sorry, discovery (und auch killing fields, ich mag eben den fairlight) geht natürlich auch für mich okay, wie es auch in einem anderen thread hier zu lesen ist.

Das sehe ich insgesamt fast genauso. Bis Crises waren seine Sachen zu 99% echte Treffer, Discovery war auf seine Weise auch noch sehr gut (The Lake sowieso, aber auch mit den Songs hab ich mich nach und nach sehr anfreunden können) und Killing Fields halte ich für sehr unterbewertet und einen echten Knaller. Dann allerdings Islands war doch sehr weichgespült, das gilt auch für's Instrumental, obwohl es da auch einige richtig tolle Passagen gibt. Über Amarok braucht man sich wohl nicht zu unterhalten, Heaven's Open mag ich auch sehr, irgendwie scheint es mir so, als ob es im kreativen "Windschatten" von Amarok mehr von dessen Glanz abbekommen hat, als es vielleicht gehabt hätte, wenn es (rein hypothetisch natürlich) direkt nach Islands aufgenommen worden wäre.
TBII ist ne echte Enttäuschung. Allerdings vergingen ein paar Jahre, bis ich zu dieser Einschätzung kam. Es ist zwar kompositorisch recht ausgefuchst, aber sehr, um es mit einem englischen Begriff zu sagen, "cheesy". (Sorry, ich treibe mich halt die meiste Zeit auf den englischen Foren rum.) Ich hör das Album so gut wie gar nicht mehr, und wenn, dann nur, weil doch auch ein paar Erinnerungen an eine bestimmte Zeit dranhängen.
Für TSODE gilt so in etwa dasselbe. Wirklich sehr gut gemacht, aber total kitschig.
Für Voyager gibt es dann allerdings keine Entschuldigung mehr, das ist weder kompositorisch interessant noch gut ausgearbeitet. Ein paar wenige Passagen stechen ein wenig heraus, ich denke da an Wild Goose Flaps Its Wings und den Mittelteil von Mont St. Michel, die dann doch ziemlich gut sind. Leider leidet (super Formulierung) auch Wild Goose, wie so viele andere Stücke auf Voyager, unter der Plastikproduktion und diesen unsäglichen New-Age-Harfen-Arpeggios.
TBIII gefällt mir dann wieder etwas besser, ich würde es sogar als das beste Warner-Album bezeichnen, auch wenn es auch hier ein paar Durchhänger gibt.
Guitars ist sehr schön, aber zu schnell aus dem Ärmel geschüttelt, da hätte viel mehr draus werden können, wenn er sich ein wenig länger damit beschäftigt hätte. Trotzdem hör ich das Album immer mal wieder gerne.
Millennium Bell... kein Kommentar.
Naja, und der Rest... auch nicht weiter interessant, meiner Ansicht nach. Auch wenn es auf TB2003 ein paar nette Stellen gibt und das Album nicht so schlecht ist, wie manche es gern hätten.
12.10.2004 13:16 Holger L. ist offline E-Mail an Holger L. senden Beiträge von Holger L. suchen Nehmen Sie Holger L. in Ihre Freundesliste auf
bunea bunea ist männlich
Boxed


images/avatars/avatar-64.jpg

Dabei seit: 11.04.2004
Beiträge: 99

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
...TBII ist ne echte Enttäuschung. Allerdings vergingen ein paar Jahre, bis ich zu dieser Einschätzung kam. Es ist zwar kompositorisch recht ausgefuchst, aber sehr, um es mit einem englischen Begriff zu sagen, "cheesy". (Sorry, ich treibe mich halt die meiste Zeit auf den englischen Foren rum.) Ich hör das Album so gut wie gar nicht mehr, und wenn...



Tjah, da sieht man mal wieder wie verschieden die Geschmäcker sind. Tubular Bells II ist mein Lieblingsalbum von Mike Oldfield. Und Voyager zählt auch zu meinen Lieblingen.

Dazu das "The Killing Fields" unterbewertet wird...Sorry, ich kann mit dem Album leider nix anfangen...Dieses Ganze ,Doing Doing Doing Doing, stresst ziemlich. Wobei Etude ein wirklich suuper Lied ist, das geb ich zu.





__________________
...and in the end Tubular Bells...
12.10.2004 15:17 bunea ist offline E-Mail an bunea senden Beiträge von bunea suchen Nehmen Sie bunea in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie bunea in Ihre Kontaktliste ein
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mikes unnachahmlicher Stil » Der Musikalische Höhepunkt

  Powered by Burning Board 2.3.6 © 2007 WoltLab GbR | Impressum

Style by Aqua Fun Board