Deutsches Mike Oldfield Forum
 Chat Portal Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mikes unnachahmlicher Stil » Der perfekte Ton » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der perfekte Ton  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kaktus
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kniefall
Ich hab eine Hypothese, warum die Oldfieldsche EGitarre so unter die Haut geht, in ihren typischen Passagen. Da gibt es einige, und alle machen sie mir Herzklopfen und Lust zum Heulen.
Er spielt die Gitarre oft in Silben.
So als würde jemand reden. Kurze Silben, wie gesprochene Worte, oder ein Stammeln bis hin zum Schreien, oder Jubeln, aber immer wie eine menschliche Lautäusserung und nicht wie das Ergebnis einer physikalischen Vorrichtung.
Er hat ja einmal gesagt, dass die Gitarre seine Stimme sei und er deswegen keine Ambitionen als Sänger hat. So wörtlich habe ich das nicht genommen, aber vielleicht darf man es durchaus tun.


...weiß gar nicht mehr, wie ich auf diesen thread gekommen bin... - egal!

Jedenfalls: Bestens beschrieben von Kniefall, finde ich! Daumen hoch
Mir geht's oft genauso, wenn ich Mikes Musik bzw. Gitarrenspiel höre.
Mit "perfekter Ton", bei dem es - wenn überhaupt - nur um wenige Sekunden geht, kann ich nicht viel anfangen. Tut mir leid!
Vielleicht fehlen mir dazu die "perfekten" Ohren? Koppkratzen
23.07.2017 04:11
Tarantoga Tarantoga ist männlich
Crises


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Ton, oder vielleicht besser Klang, besteht ja immer aus mehreren Teilen.

Besonders wichtig dabei ist der Einwschwingvorgang (Onset). Er bestimmt zu einem großen Teil, ob wir eine Gitarre überhaupt von einer Trompete oder sogar einem Klavier unterscheiden können.

Betrachtet man ausschließlich den voll entwickelten, stationären Mittelteil eines Instrumententons, können die meisten Menschen unterschiedliche Instrumente gar nicht mehr unterscheiden. Lässt man Einschwingen und Ausschwingen (Decay) weg, klingen alle Instrumente extrem ähnlich.

Lediglich die Struktur der Obertöne (Transienten) unterscheiden sich noch mess- aber oft nicht mehr hörbar.

Das bedeutet natürlich auch für Oldfield's Gitarrensound, dass der TON an sich gar nicht so eine große Rolle spielt. Wichtiger ist, wie die Saiten angeschlagen werden und natürlich auch welche Tonfolgen zu hören sind.

Ich schätze, Oldfield könnte eine beliebige Gitarre mit einem (fast) beliebigem Sound nehmen und sofort den typischen Oldfield-"Ton"-Eindruck beim Zuhörer hervorrufen. Dazu müsste er aber auch ein paar typische Oldfield-Tonfolgen mit seinen typischen ornamentalen Umspielungen spielen. Nur der Ton alleine macht noch keinen Oldfield-Sound.

__________________
Wer Lust hat, kann mal reinschauen bei: www.gefuehlundverstand.de
24.07.2017 10:03 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
kaktus
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von anorak
keine tonfolge, es geht um den ton.

tsode

16- ascension ~1:30

ba-babahm. okay, zwei töne, kurz hintereinander. babahm regelt. das ba davor eigentlich auch. also für mich zwei perfekte töne. ba-babahm.

Nicken

an weightless bin ich noch dran, nicht alleine. oder doch?


Es ging anorak tatsächlich nur um DEN (perfekten) Ton oder zwei kurz hintereinander, womit ich mich sehr schwer tue.
Bei Taurus II finde ich z.B. eine Menge perfekter "Klänge", z.B. bei ~05:00

Was ist nun der Unterschied zwischen einem Ton und EINEM Klang?
24.07.2017 20:15
Zephro_C. Zephro_C. ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-560.jpg

Dabei seit: 04.09.2002
Beiträge: 440

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tarantoga
Ein Ton, oder vielleicht besser Klang, besteht ja immer aus mehreren Teilen.

Besonders wichtig dabei ist der Einwschwingvorgang (Onset). Er bestimmt zu einem großen Teil, ob wir eine Gitarre überhaupt von einer Trompete oder sogar einem Klavier unterscheiden können.

Betrachtet man ausschließlich den voll entwickelten, stationären Mittelteil eines Instrumententons, können die meisten Menschen unterschiedliche Instrumente gar nicht mehr unterscheiden. Lässt man Einschwingen und Ausschwingen (Decay) weg, klingen alle Instrumente extrem ähnlich.

Lediglich die Struktur der Obertöne (Transienten) unterscheiden sich noch mess- aber oft nicht mehr hörbar.

Das bedeutet natürlich auch für Oldfield's Gitarrensound, dass der TON an sich gar nicht so eine große Rolle spielt. Wichtiger ist, wie die Saiten angeschlagen werden und natürlich auch welche Tonfolgen zu hören sind.

Ich schätze, Oldfield könnte eine beliebige Gitarre mit einem (fast) beliebigem Sound nehmen und sofort den typischen Oldfield-"Ton"-Eindruck beim Zuhörer hervorrufen. Dazu müsste er aber auch ein paar typische Oldfield-Tonfolgen mit seinen typischen ornamentalen Umspielungen spielen. Nur der Ton alleine macht noch keinen Oldfield-Sound.



Das würde ich ehrlich gesagt nur teilweise unterschreiben. Allein Singlecoil oder Humbucker macht schon einen gigantischen unterschied, egal, was man damit macht und auch die Verschaltung der Tonabnehmer spielt hier bei den Gitarren eine große rolle. Bei Strats beispielsweise die Zwischenpositionen. Ein Sound den man so beispielsweise mit einer Gitarre mit zwei Humbuckern nie bekommt, außer mit splitbaren Tonabnehmern. Aber selbst da wird es schwer. Bestimmte Sounds sind also auch nur aus bestimten Gitarrenbauformen herauszubekommen.

Aber natürlich ist der Gitarrist am Ende der zweite große Faktor. Manch einer wird es kennen, wenn man anderen Gitarristen die eigene Gitarre in die hand drückt. Man erkennt sie oft nicht wieder.

Eine generelle Beobachtung die ich neulich gemacht habe: Mike schlägt die Gitarre relativ weit hinten an. Grundsätzlich hat er auch einen sehr harten Anschlag. Im Grunde so hart, dass die Saiten fast auf das Griffbrett klatschen. Wenn er Picks benutzt, er wie es aussieht sehr weiche. Sehen ähnlich aus, wie die Dunlop Picks die man auch im Streichholzbriefchen kaufen kann.
24.07.2017 21:40 Zephro_C. ist offline E-Mail an Zephro_C. senden Beiträge von Zephro_C. suchen Nehmen Sie Zephro_C. in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Zephro_C. in Ihre Kontaktliste ein
Alrik Fassbauer Alrik Fassbauer ist männlich
Platinum


Dabei seit: 19.09.2010
Beiträge: 476

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich stimme insofern zu, als daß ich mich z.B. mit meinem Gesang auf den Ton eines Instrumentes einschwingen kann, und dann der gleiche Ton von halt 2 verschiedenen Quellen gleichzeitig kommt : Stimme und Instrument.
Und ich erinnere mich vage an ein Musikstück, in dem die Stimme tatsächlich in den Ton des Instrumentes überging (wurde wohl so mit gleicher Lautstärke gemixt), an einem Punkt war dann da gar kein Unterschied mehr zu hören. Blöderweise weiß ich nicht mehr, welches Musikstück das war ...
25.07.2017 19:45 Alrik Fassbauer ist offline Beiträge von Alrik Fassbauer suchen Nehmen Sie Alrik Fassbauer in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
Crises


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider ist die zugrundeliegende Physik recht komplex.

Man kann das Phänomen aber leicht selbst hören, wenn man einem Gitarrenton die übliche Einschwingphase nimmt, indem man die Saiten mit einem E-Bow zum Schwingen bringt.

Ein E-Bow ist ein kleines Batterie-betriebenes Werkzeug, mit dem die Saiten nicht - wie mit einem Plek - angeschlagen, oder - mit den Fingern - gezupft werden. Stattdessen werden die Saiten per Induktion in Schwingungen versetzt.

Was man dann hört, ist der stationäre Ton der schwingenden Saite ohne - oder mit veränderter - Einschwingphase.

In diesem Beispiel ... wird das sehr schön gezeigt.
Wenn man sich jetzt noch vorstellt, man hätte die Gitarre erst gar nicht gesehen, bevor man das hört, bekommt man eine Vorstellung davon, wie wenig der "Ton" einer Gitarre tatsächlich nach Gitarre klingt, wenn sie nicht wie eine Gitarre gespielt wird.

Viel Spaß beim Reinhören.

__________________
Wer Lust hat, kann mal reinschauen bei: www.gefuehlundverstand.de
26.07.2017 09:15 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
Krimi60 Krimi60 ist weiblich
Exposed


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Krimi60: 06.03.2018 19:34.

06.03.2018 19:24 Krimi60 ist offline Beiträge von Krimi60 suchen Nehmen Sie Krimi60 in Ihre Freundesliste auf
Kniefall Kniefall ist weiblich
QE 2


images/avatars/avatar-780.jpg

Dabei seit: 15.02.2016
Beiträge: 745

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Krimi60
Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern

Geburtstag 🎂 - alles Gute! :-)
06.03.2018 20:01 Kniefall ist offline E-Mail an Kniefall senden Beiträge von Kniefall suchen Nehmen Sie Kniefall in Ihre Freundesliste auf
Krimi60 Krimi60 ist weiblich
Exposed


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kniefall
Zitat:
Original von Krimi60
Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern

Geburtstag 🎂 - alles Gute! :-)



Danke! Freude
06.03.2018 20:54 Krimi60 ist offline Beiträge von Krimi60 suchen Nehmen Sie Krimi60 in Ihre Freundesliste auf
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 5.043

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Krimi60
Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern

Du hast ihn Daumen hoch fröhlich .

Auch von mir alles Liebe zum Geburtstag!

__________________

Slightly distorted. Always.


06.03.2018 21:04 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
Krimi60 Krimi60 ist weiblich
Exposed


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank! fröhlich
07.03.2018 06:35 Krimi60 ist offline Beiträge von Krimi60 suchen Nehmen Sie Krimi60 in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
Crises


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Krimi60
Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern


... ja, der kommt dem schon ziemlich nahe, was mir beim perfekten Ton einfällt Daumen hoch

Und auch von mir noch (nachträglich) alles Gute zum Geburtstag smile

__________________
Wer Lust hat, kann mal reinschauen bei: www.gefuehlundverstand.de
07.03.2018 09:08 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
Krimi60 Krimi60 ist weiblich
Exposed


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tarantoga
Zitat:
Original von Krimi60
Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern


... ja, der kommt dem schon ziemlich nahe, was mir beim perfekten Ton einfällt Daumen hoch

Und auch von mir noch (nachträglich) alles Gute zum Geburtstag smile


Danke! Pils

Mir jagt dieser Ton jedes mal heilige Schauer über den Rücken...
07.03.2018 09:57 Krimi60 ist offline Beiträge von Krimi60 suchen Nehmen Sie Krimi60 in Ihre Freundesliste auf
Bex Bex ist männlich
TaurusTrilogy


images/avatars/avatar-658.jpg

Dabei seit: 10.04.2005
Beiträge: 1.805

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Krimi60
Zitat:
Original von Tarantoga
Zitat:
Original von Krimi60
Return to Ommadawn Teil2
4:16 herzbubbern

... ja, der kommt dem schon ziemlich nahe, was mir beim perfekten Ton einfällt Daumen hoch
Und auch von mir noch (nachträglich) alles Gute zum Geburtstag smile

Danke! Pils
Mir jagt dieser Ton jedes mal heilige Schauer über den Rücken...


Perfekt beschrieben!

__________________
Can you hear me? Mike Oldfield, Taurus II 18:58
07.03.2018 10:45 Bex ist online E-Mail an Bex senden Homepage von Bex Beiträge von Bex suchen Nehmen Sie Bex in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Bex: _ YIM-Name von Bex: _ MSN Passport-Profil von Bex anzeigen
Amarok Amarok ist männlich
Exposed


images/avatars/avatar-759.jpg

Dabei seit: 13.05.2003
Beiträge: 245

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wünsche dir auch nachträglich alles Gute, und ja, der Ton ist so einer der ein wenig die Gänse an einem herunterprasseln lassen...smile
07.03.2018 20:41 Amarok ist offline E-Mail an Amarok senden Beiträge von Amarok suchen Nehmen Sie Amarok in Ihre Freundesliste auf
Krimi60 Krimi60 ist weiblich
Exposed


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 23.08.2014
Beiträge: 169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Amarok
Wünsche dir auch nachträglich alles Gute, und ja, der Ton ist so einer der ein wenig die Gänse an einem herunterprasseln lassen...smile


lol2
08.03.2018 17:07 Krimi60 ist offline Beiträge von Krimi60 suchen Nehmen Sie Krimi60 in Ihre Freundesliste auf
Sven_hbs Sven_hbs ist männlich
Tubular Bell


images/avatars/avatar-92.jpg

Dabei seit: 18.12.2018
Beiträge: 13

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr kompliziert. Ich spiele seid ca. 20 Jahren so bissel E-Gitarre. Hab auf ner "Gurke" von Gitarrare angefangen zu spielen. Damals schon versuchte ich einige Songs von Mike nachzuspielen... Denke den perfekten Ton von Mike wird man nie treffen da er eh sein eigenes "Spiel" in sachen Gitarre entwickelt hatte.
Denke ist auch gut so. Jeder hat so seinen Stil wenn man Musik macht.
Kopieren oder nachspielen naja. Jeder macht das mal gern. An den jeweiligen Künstler kommt man nie ran und das ist ja auch gut so wie ich finde. Sonst könnte ja jeden "Hinz und Kunz" einen Künstler nachkopieren. Da ist genau so als wenn jeder ein Bild von Picasso kopieren könnte... Gut das es nur einen Mike Oldfield und seine Gitarrenkunst gibt, genau so wie damals Jimi Hendrix an der Stratocaster ;-)
31.12.2018 15:50 Sven_hbs ist offline Beiträge von Sven_hbs suchen Nehmen Sie Sven_hbs in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mikes unnachahmlicher Stil » Der perfekte Ton

  Powered by Burning Board 2.3.6 © 2007 WoltLab GbR | Impressum

Style by Aqua Fun Board