Deutsches Mike Oldfield Forum
 Chat Portal Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mike Oldfield Tech Talk » Zerfallserscheinungen bei CDs » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zerfallserscheinungen bei CDs  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
christian_k christian_k ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-162.gif

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 690

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die M-Disc (Blue Ray) soll ca. 1000 Jahre halten.

__________________
Fan seit "Platinum" 1979
Hier mal reinhören:
Timeless Illusions und Teil 2: Timless Illusions 2
08.09.2017 18:57 christian_k ist offline E-Mail an christian_k senden Beiträge von christian_k suchen Nehmen Sie christian_k in Ihre Freundesliste auf
Shadow on the Wall Shadow on the Wall ist männlich
Platinum


Dabei seit: 11.03.2006
Beiträge: 270

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Alrik Fassbauer


Es gibt Inschriften in Stein, die Jahrtausende als sind.
Ich weiß nicht, wieviel von unserem Wissen noch bleiben wird.


Es gab da mal ne recht interessante Doku vor ein paar Jahren, wie sich die Erde ohne Menschen verändern würde. Soweit ich mich erinnern kann, ist in ein paar tausend Jahren alles dem Erdboden gleich gemacht. Nur die großen Pyramiden von Gizeh sollen immer noch als künstliche Objekte erkennbar sein. Alles andere an Hochhäusern, Strassen, Plastik(müll), wird sich zerlegt haben.

Das wäre die Ironie daran. Je vermeintlich technisch überlegener, desto schneller zerstört.

__________________
Mit meinen Worten schaff' ich Fesseln härter als Metall.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Shadow on the Wall: 08.09.2017 19:12.

08.09.2017 19:12 Shadow on the Wall ist offline E-Mail an Shadow on the Wall senden Beiträge von Shadow on the Wall suchen Nehmen Sie Shadow on the Wall in Ihre Freundesliste auf
Little Joe Little Joe ist männlich
Exposed


Dabei seit: 16.05.2006
Beiträge: 199

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von christian_k
Die M-Disc (Blue Ray) soll ca. 1000 Jahre halten.


Yeah, Christian. Kommste auf'n Filmeabend im Jahre 3017 vorbei. Und bring Bier mit.

Ah, Mist. Vermutlich wirds am passenden Abspielgerät scheitern...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Little Joe: 08.09.2017 19:20.

08.09.2017 19:18 Little Joe ist offline E-Mail an Little Joe senden Beiträge von Little Joe suchen Nehmen Sie Little Joe in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 2.394

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Shadow on the Wall
Zitat:
Original von Alrik Fassbauer


Es gibt Inschriften in Stein, die Jahrtausende als sind.
Ich weiß nicht, wieviel von unserem Wissen noch bleiben wird.


Es gab da mal ne recht interessante Doku vor ein paar Jahren, wie sich die Erde ohne Menschen verändern würde. Soweit ich mich erinnern kann, ist in ein paar tausend Jahren alles dem Erdboden gleich gemacht. Nur die großen Pyramiden von Gizeh sollen immer noch als künstliche Objekte erkennbar sein. Alles andere an Hochhäusern, Strassen, Plastik(müll), wird sich zerlegt haben.

Das wäre die Ironie daran. Je vermeintlich technisch überlegener, desto schneller zerstört.


Die habe ich auch gesehen, auf N24, die war echt interessant! Daumen hoch
08.09.2017 20:17 ralle ist offline E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
kaktus kaktus ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-4.gif

Dabei seit: 11.05.2017
Beiträge: 732

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke auch, daß die digitalen Datenträger, wie wir sie heute kennen, nicht der Weisheit letzter Schluß für unsere Nachfahren sein KANN.
Es geht in Hauptsache doch darum, mittelfristiig Datenträger und Wiedergabeinstrumente bereitzustellen, mit denen auch folgende Generationen noch etwas anfangen können.
Bis dahin sollten wir zunächst vielleicht wieder mehr auf Vinyl und z.B. echte Bücher umsteigen...wenn man etwas langfristiger zu denken bereit ist (?).

__________________
music is your only friend - until the end
- Jim Morrison -
08.09.2017 21:00 kaktus ist online Beiträge von kaktus suchen Nehmen Sie kaktus in Ihre Freundesliste auf
radnor73 radnor73 ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-827.jpg

Dabei seit: 22.08.2015
Beiträge: 378

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie ist es eigentlich mit den Daten auf USB Sticks. Kennt jemand die Haltbarkeit ?

__________________
http://russiansbest-com.jimdo.com
08.09.2017 21:10 radnor73 ist offline E-Mail an radnor73 senden Homepage von radnor73 Beiträge von radnor73 suchen Nehmen Sie radnor73 in Ihre Freundesliste auf
kaktus kaktus ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-4.gif

Dabei seit: 11.05.2017
Beiträge: 732

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Dokumentation, die ralle zuletzt erwähnt hat, habe ich sogar mehrmals gesehen und ich war einfach nur verblüfft bis geschockt... geschockt

__________________
music is your only friend - until the end
- Jim Morrison -
08.09.2017 21:14 kaktus ist online Beiträge von kaktus suchen Nehmen Sie kaktus in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
Crises


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.150

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von radnor73
Wie ist es eigentlich mit den Daten auf USB Sticks. Kennt jemand die Haltbarkeit ?


Bei USB-Sticks oder auch SSDs tritt ein Verschleiß fast ausschließlich durch die tatsächliche Benutzung, also beim Schreiben von Daten auf.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten kann man einen USB-Stick auch nicht mal versehentlich mit einem Magneten löschen. Viele sind sogar Wasserfest.

Also: Theoretisch(!) könnte so ein Flashspeicher Hunderte von Jahren halten. Ob das in der Praxis tatsächlich so ist, kann ich dir in ca. 200 Jahren sagen Augenzwinkern

__________________
Wer Lust hat, kann mal reinschauen bei: www.gefuehlundverstand.de
09.09.2017 21:33 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
christian_k christian_k ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-162.gif

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 690

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Flash-Speicher (auch USB-Sticks) und CD/DVD halten ca. 15-50 Jahre
Minimal- und Maximalwert.

Und Tarantoga hat Recht, der Schreibvorgang ist das Problem.
Die SSDs haben hier eine Logik, welche die Schreibvorgänge über das gesamte
Medium verteilt und so den Verschleiß minimiert.
Das nennt man Wear-Leveling Augenzwinkern

__________________
Fan seit "Platinum" 1979
Hier mal reinhören:
Timeless Illusions und Teil 2: Timless Illusions 2

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von christian_k: 09.09.2017 22:18.

09.09.2017 22:14 christian_k ist offline E-Mail an christian_k senden Beiträge von christian_k suchen Nehmen Sie christian_k in Ihre Freundesliste auf
radnor73 radnor73 ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-827.jpg

Dabei seit: 22.08.2015
Beiträge: 378

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tarantoga und Christian k.
Vielen Dank an Euch
25 Jahre Haltbarkeit reichen mir völlig aus großes Grinsen

__________________
http://russiansbest-com.jimdo.com
09.09.2017 22:30 radnor73 ist offline E-Mail an radnor73 senden Homepage von radnor73 Beiträge von radnor73 suchen Nehmen Sie radnor73 in Ihre Freundesliste auf
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-769.gif

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 4.733

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf einen USB Stick würde ich mich nicht verlassen, mir ist schon mehr als einer gestorben. Mehr Sicherheit gibt eine mehrfache Redundanz, das heißt, wichtige Daten auf verschiedene, mehrere Medien zu speichern, oder wenigstens mal umzukopieren. Übrigens habe ich über 20 Jahre alte Daten-DVDs, die klaglos funktionieren. Die Wahl der Rohlinge und die Brenngeschwindigkeit sind entscheidend.

__________________

Slightly distorted. Always.


09.09.2017 22:54 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
kaktus kaktus ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-4.gif

Dabei seit: 11.05.2017
Beiträge: 732

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was käme denn als möglichst verlustfreies und zugleich langfristiges Speichermedium beim Kopieren von Original Audiodateien in Frage?
CD-Rs haben nur eine sehr begrenzte Haltbarkeit und USB-Sticks sind offenbar auch keine echte längerfristige Alternative.
Und das (ständige) Kopieren KANN ja auch Datenverlust oder Fehler zur Folge haben.

__________________
music is your only friend - until the end
- Jim Morrison -
10.09.2017 01:57 kaktus ist online Beiträge von kaktus suchen Nehmen Sie kaktus in Ihre Freundesliste auf
chwi
Incantation


Dabei seit: 04.11.2003
Beiträge: 122

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von XTW
, Glücklicherweise habe ich die Aufnahmen parallel auch auf Mindiscs kopiert, bevor ich die durchgenudelten Kassetten entsorgt habe.


Vorsicht mit den Dingern. Sony hat vor ein paar Jahren den Mini-Disc Standard augegeben und damit gibt es wohl keine neuen Geräte mehr. Für alte gibt es auch wohl keine Ersatzteile. Mein MD-Radio ist heuer nach 24 treuen Jahren verstorben und, mangels Ersatzteilen, samt mehreren MD zum Mistplatz gewandert. Ausserdem ist MD ähnlich wie mp3 ein stark komprimierendes Format. Mir hat beim Anhören der selbst zusammengestellten MD immer irgendwas gefehlt. Mehr gefühlt als akustisch, aber der Genuss war durchaus reduziert im Verglleich zum Hören der CDs.
10.09.2017 09:38 chwi ist offline E-Mail an chwi senden Beiträge von chwi suchen Nehmen Sie chwi in Ihre Freundesliste auf
radnor73 radnor73 ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-827.jpg

Dabei seit: 22.08.2015
Beiträge: 378

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bleibt am Ende vielleicht nur der virtuelle Speicher in Form einer Cloud.

__________________
http://russiansbest-com.jimdo.com
10.09.2017 09:54 radnor73 ist offline E-Mail an radnor73 senden Homepage von radnor73 Beiträge von radnor73 suchen Nehmen Sie radnor73 in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
Crises


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.150

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von radnor73
Bleibt am Ende vielleicht nur der virtuelle Speicher in Form einer Cloud.


Das ist unter Sicherheitsaspekten vielleicht sogar die schlechteste aller Lösungen.

Cloudspeicher ist nicht nur was den Datenschutz angeht sehr angreifbar. Und wenn ein Cloudanbieter seinen Speicher - der ja nicht wirklich in der Cloud, sondern ganz normal auf großen Festplatten liegt - nicht sicher verteilt (sprich viele räumlich weit verteilte Kopien), dann kann der Crash einer Serverfarm mit einem Schlag die Daten von Hunderttausenden Nutzern komplett vernichten.

Und wenn dein Cloudanbieter schlicht wegen Konkurs etc. die Bude dicht macht, sind ALLE Daten auf einen Schlag weg.

Dann doch besser öfter mal die wichtigen Daten auf mehrere Speichermedien kopieren und sicher (zum Beispiel zu Hause UND im Bankschließfach) lagern.

__________________
Wer Lust hat, kann mal reinschauen bei: www.gefuehlundverstand.de
10.09.2017 10:07 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
radnor73 radnor73 ist männlich
Platinum


images/avatars/avatar-827.jpg

Dabei seit: 22.08.2015
Beiträge: 378

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tarantoga

gut, stimmt auch wieder, aber ich habe den "worst case" außer acht gelassen.
Mich würde in diesem Zusammenhang ja mal interessieren, in welchem Zustand die Datenplatten von Voyager 1 und 2 im Jahre 2017 sind.
Immerhin schon 40 Jahre im All.
Tubular Bells als vergoldete Kupferplatte - nein muß man nicht haben.

__________________
http://russiansbest-com.jimdo.com
10.09.2017 10:42 radnor73 ist offline E-Mail an radnor73 senden Homepage von radnor73 Beiträge von radnor73 suchen Nehmen Sie radnor73 in Ihre Freundesliste auf
christian_k christian_k ist männlich
QE 2


images/avatars/avatar-162.gif

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 690

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kaktus
Was käme denn als möglichst verlustfreies und zugleich langfristiges Speichermedium beim Kopieren von Original Audiodateien in Frage?
CD-Rs haben nur eine sehr begrenzte Haltbarkeit und USB-Sticks sind offenbar auch keine echte längerfristige Alternative.
Und das (ständige) Kopieren KANN ja auch Datenverlust oder Fehler zur Folge haben.


Habe ich bereits geschrieben:

Die M-Disc (Blue Ray)

__________________
Fan seit "Platinum" 1979
Hier mal reinhören:
Timeless Illusions und Teil 2: Timless Illusions 2
10.09.2017 13:00 christian_k ist offline E-Mail an christian_k senden Beiträge von christian_k suchen Nehmen Sie christian_k in Ihre Freundesliste auf
blinky blinky ist männlich
Head Over Heels


images/avatars/avatar-646.jpg

Dabei seit: 20.03.2009
Beiträge: 907

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Datenverlust müßte in letzter Konsequenz eigentlich auf der Unbeständigkeit der Materialien beruhen, aus dem die Speichermedien gefertigt sind. Was macht den die BluRay in Bezug auf deren Haltbarkeit etwa gegenüber einer DVD so überlegen?

__________________
What’s got three bottles, five eyes, no legs and two wheels?
10.09.2017 13:18 blinky ist offline Beiträge von blinky suchen Nehmen Sie blinky in Ihre Freundesliste auf
XTW
Five Miles Out


Dabei seit: 20.10.2015
Beiträge: 904

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von blinky
Der Datenverlust müßte in letzter Konsequenz eigentlich auf der Unbeständigkeit der Materialien beruhen, aus dem die Speichermedien gefertigt sind. Was macht den die BluRay in Bezug auf deren Haltbarkeit etwa gegenüber einer DVD so überlegen?

Laut dem in diesem Artikel beschriebenen Test soll diese M-Disc Daten bis zu 1.000 Jahre speichern.

Das sind alles theoretische Modelle und je nach "Experte" und verwandter Methode werden da sicherlich auch unterschiedliche Resultate herauskommen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von XTW: 10.09.2017 13:28.

10.09.2017 13:28 XTW ist offline Beiträge von XTW suchen Nehmen Sie XTW in Ihre Freundesliste auf
XTW
Five Miles Out


Dabei seit: 20.10.2015
Beiträge: 904

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chwi
Zitat:
Original von XTW
, Glücklicherweise habe ich die Aufnahmen parallel auch auf Mindiscs kopiert, bevor ich die durchgenudelten Kassetten entsorgt habe.


Vorsicht mit den Dingern. Sony hat vor ein paar Jahren den Mini-Disc Standard augegeben und damit gibt es wohl keine neuen Geräte mehr. Für alte gibt es auch wohl keine Ersatzteile. Mein MD-Radio ist heuer nach 24 treuen Jahren verstorben und, mangels Ersatzteilen, samt mehreren MD zum Mistplatz gewandert. Ausserdem ist MD ähnlich wie mp3 ein stark komprimierendes Format. Mir hat beim Anhören der selbst zusammengestellten MD immer irgendwas gefehlt. Mehr gefühlt als akustisch, aber der Genuss war durchaus reduziert im Verglleich zum Hören der CDs.

Ich habe erst dieser Tage beim Ausmisten nach etlichen Jahren stichprobenartig eine Reihe von Minidiscs durchgehört; da gab es keinerlei Probleme. Vor mehr als 20 Jahren habe ich mich mit dem Format angefreundet, um damals nicht als CD erhältliche MCs und Vinylscheiben sowie meine Oldfield-Liveaufnahmen zu archivieren. Einiges davon habe ich dank der kurz danach aufkommenden CD-Recorder auch auf die immens teuren CD-Rohlinge gebannt.

Während die CDs größtenteils hinüber sind, machten die MDs auch im täglichen Gebrauch keine gravierenden Probleme. Ich hatte mir kurz danach einen portablen Player zugelegt, der auf vielen Tausenden Zugkilometern ein treuer Begleiter war.

Die im Vergleich zu MP3 geringere Kompression ist für mich zu vernachlässigen. Aber natürlich ist das schon lange nicht mehr die Technik meiner Wahl.
10.09.2017 13:46 XTW ist offline Beiträge von XTW suchen Nehmen Sie XTW in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mike Oldfield Tech Talk » Zerfallserscheinungen bei CDs

  Powered by Burning Board 2.3.6 © 2007 WoltLab GbR | Impressum

Style by Aqua Fun Board