Deutsches Mike Oldfield Forum
 Chat Portal Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mike Oldfield Tech Talk » Schallplattenspieler - Expertentalk » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schallplattenspieler - Expertentalk  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tarantoga Tarantoga ist männlich
The Complete


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.760

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So ein Vinyl-Player sollte auf jeden Fall eine Abschaltautomatik haben, die den Tonarm am Ende der Platte anhebt und möglichst auch den Plattenteller stoppt.

Ich hatte früher mal einen voll-manuellen und ich hab es gehasst, wenn man am Ende der Scheibe aufspringen musste, um den Tonarm anzuheben und das Ding abzuschalten.

Wenn man das mal vergisst - wir leben im 21. Jahrhundert mit vielen Ablenkungen - dann läuft so ein Ding ewig weiter und die Nadel fräst sich nach und nach in die Vinylscheibe ein ... Augenzwinkern

__________________
C, Eb, and G walk into a bar. The bartender says, "Sorry, no minors."
18.11.2020 10:27 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
Sungawakan Sungawakan ist männlich
Incantation


Dabei seit: 27.06.2013
Beiträge: 131

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir hat sich schon zur Hochzeiten der Schallplattenspieler deren Sinn nicht erschlossen. Viel zu unhandlich, viel zu beschädigungsanfällig. Zum Glück war ich da noch in einem Alter, in dem ich noch nicht so viele Schallplatten angesammelt hatte, als die CD erschien, sodass mir die Umstellung recht schnell gelang.
20.11.2020 07:54 Sungawakan ist offline Beiträge von Sungawakan suchen Nehmen Sie Sungawakan in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 3.254

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sungawakan
Mir hat sich schon zur Hochzeiten der Schallplattenspieler deren Sinn nicht erschlossen. Viel zu unhandlich, viel zu beschädigungsanfällig. Zum Glück war ich da noch in einem Alter, in dem ich noch nicht so viele Schallplatten angesammelt hatte, als die CD erschien, sodass mir die Umstellung recht schnell gelang.


Ich möchte darauf hinweisen, dass bei mir schon erste CDs nicht mehr spielen, da diese zu den allerersten CDs auf dem Markt gehörten. So ganz ohne Probleme sind die Silberlinge dann auch nicht Augenzwinkern

Und auch CD-Player habe bzw. Lasereinheiten habe ich schon einige durch.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ralle: 20.11.2020 08:03.

20.11.2020 08:02 ralle ist online E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
Sungawakan Sungawakan ist männlich
Incantation


Dabei seit: 27.06.2013
Beiträge: 131

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine ersten CDs habe ich auch noch, und man kann sie problemlos abspielen. Allerdings habe ich von dem Problem schon gehört.
20.11.2020 08:04 Sungawakan ist offline Beiträge von Sungawakan suchen Nehmen Sie Sungawakan in Ihre Freundesliste auf
Skorpi1211
Ommadawn


Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 58

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ralle
Zitat:
Original von Sungawakan
Mir hat sich schon zur Hochzeiten der Schallplattenspieler deren Sinn nicht erschlossen. Viel zu unhandlich, viel zu beschädigungsanfällig. Zum Glück war ich da noch in einem Alter, in dem ich noch nicht so viele Schallplatten angesammelt hatte, als die CD erschien, sodass mir die Umstellung recht schnell gelang.


Ich möchte darauf hinweisen, dass bei mir schon erste CDs nicht mehr spielen, da diese zu den allerersten CDs auf dem Markt gehörten. So ganz ohne Probleme sind die Silberlinge dann auch nicht Augenzwinkern

Und auch CD-Player habe bzw. Lasereinheiten habe ich schon einige durch.


Und bei BluRays geht es auch schon los.....
habe bei zwar jetzt noch keine gehabt... klopf auf Holzkopf.. Koppkratzen ,

aber einfach mall google bemühen...
20.11.2020 10:23 Skorpi1211 ist offline Beiträge von Skorpi1211 suchen Nehmen Sie Skorpi1211 in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 3.254

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe 2009 (Gott, so lange ist das schon wieder her....) diesen Thread

The Complete Doppel-CD

bzgl. der "the complete" Doppel-CD aufgemacht. Wenn man mal überlegt, dass die CD damals noch keine 25 Jahre alt war und schon anfing, sich in ihre Bestandteile aufzulösen, so muss ich mich wundern, dass ich Schallplatten aus den 50ern und 60ern immer noch problemlos abspielen kann.
20.11.2020 10:26 ralle ist online E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
udo udo ist männlich
Platinum


Dabei seit: 13.10.2008
Beiträge: 269

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei mir ist es ein gebraucht erworbener Dual 621 der über einen Vorverstärker an den NAD Endverstärker angeschlossen ist. Da dran hängen dann zwei QUAD Boxen.

Ich hatte mich irgendwann für nur Stereo und analoge Technik entschieden, aber hauptsächlich da ich die damalige Verkabelung der 5.1 Sachen gescheut hatte.

Am Verstärker hängen natürlich auch CD Spieler und Fernseher mit durchgeschleustem BluRay Player.
Bisher überwiegt allerdings das Hören von CDs - der Einfachheit halber.

__________________
Happy?
20.11.2020 18:31 udo ist offline E-Mail an udo senden Beiträge von udo suchen Nehmen Sie udo in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
The Complete


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.760

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sungawakan
Mir hat sich schon zur Hochzeiten der Schallplattenspieler deren Sinn nicht erschlossen. Viel zu unhandlich, viel zu beschädigungsanfällig.
...


Ich glaube nicht, dass der Wunsch nach besserer Technik bei einem Vinyl-Player im Vordergrund steht.
Es ist wohl viel mehr ein Stück Nostalgie und auch das sinnliche Erleben, wenn man eine LP aus dem Cover (gibt es in der Form nur bei Vinyl) zieht, die Scheibe auf den Plattenteller legt und dann langsam den Tonarm absenkt.
Wenn dann das vertraute Knistern aus dem Lautsprechern kommt, ist das einfach anders - wenn vielleicht auch technisch nicht besser - als bei einer CD oder einem virtuellen digitalen Format.

Klar, es gibt auch immer noch einige, die darauf schwören, dass der Sound besser sei. Ich kann zumindest für meine Wahrnehmung behaupten, dass das nicht wirklich stimmt. Bestenfalls auch hier: Etwas anders, aber nicht wirklich "besser" - was immer man darunter versteht.

Abgesehen davon ist so ein Plattenspieler - genau wie eine alte Bandmaschine - für HiFi-Freunde auch eine Art Designobjekt oder Möbelstück, das Erinnerungen an die "guten alten" Zeiten erweckt.

__________________
C, Eb, and G walk into a bar. The bartender says, "Sorry, no minors."
21.11.2020 10:40 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 3.254

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Viele jüngere Leute entdecken ja gerade wieder Schallplatten und entsprechende Spieler für sich. Ich denke, dass es die CD in absehbarer Zeit nicht mehr geben wird, dafür dann nur noch Streaming und Vinyl.

Es ist ja auch so, dass z.B. neue Autoradios heute keinen CD-Slot mehr haben, dafür aber einen (oder mehrere) USB-Ports und eine Internetanbindung.
21.11.2020 10:50 ralle ist online E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
The Complete


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.760

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Software-Filtern, die man über den rein digitalen Musikgenuss legen kann, um zumindest den akustischen Eindruck von Vinyl zu erhalten.

In diesen kleinen Programmen kann man nicht nur festlegen, aus welcher Ära der simulierte Plattenspieler stammt, sondern auch den Verschmutzungsgrad und etwaige Beschädigungen an der LP detailliert einstellen.

Mit so einem Filter klingt auch der MP3-Player wieder so wie früher. Wahlweise mit dem Sound von Karstadts legendärem "Mr Hit"-Plattenspieler oder dem eines guten alten Dual mit Direktantrieb. smile

__________________
C, Eb, and G walk into a bar. The bartender says, "Sorry, no minors."
21.11.2020 10:57 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 3.254

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tarantoga
... es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Software-Filtern, die man über den rein digitalen Musikgenuss legen kann, um zumindest den akustischen Eindruck von Vinyl zu erhalten.



Ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber das halte ich für den größten Quatsch überhaupt. Entweder habe ich einen Plattenspieler und akzetiere, dass es auch auch mal rauschen und knacken könnte oder ich höre "cleanen" Sound über CD oder Streaming.

Wozu sollen solche filter gut sein? Bzw. wer sollte die nutzen?
21.11.2020 13:25 ralle ist online E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
Peter Peter ist männlich
Five Miles Out


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 785

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau das ist mir eben auch durch den Kopf gegangen. Und es wurde ja vorhin schon angesprochen, es geht ja beim VInyl nicht nur um den Klang mit dem Rauschen und Bratzeln, sondern um das Erlebnis Schallplatte an sich, eben das aus der Hülle holen, das Auflegen, dem Starten des Plattenspielers... Tätigkeiten und Bewegungen, die ich bewußt erlebe - was mir eben bei einer Sounddatei komplett fehlt.

Ich selber nutze schon auch Streaming gerne, vor allem, wenn ich für mich neue Musik entdecken möchte. Darum habe ich mir auch Spotify als Bezahlaccount zugelegt, ich nutze das auch täglich. Aber wenn ich dann eben auf etwas stoße, das mir so gut gefällt, dann wird das auf physikalischem Tonträger gekauft.
Ob CD oder Vinyl, das hängt auch von der Musikrichtung ab:
Tangerine Dream beispielsweise mag ich ausschließlich auf CD, sowie Kitaro oder Enya oder Kraftwerk.
Die neue von AC/DC beispielsweise oder auch die neue von den Ärzten oder Magnum ist für mich nur als Vinyl interessant.
Und bei Jarre oder eben Mike oder Pink Floyd, da mag ich das Album dann in beiden Formaten (da ist dann halt auch der Sammlertrieb und das "Fanboy-Sein").

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Peter: 21.11.2020 14:29.

21.11.2020 14:28 Peter ist offline E-Mail an Peter senden Beiträge von Peter suchen Nehmen Sie Peter in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Peter in Ihre Kontaktliste ein
Tarantoga Tarantoga ist männlich
The Complete


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.760

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ralle
...
...
Wozu sollen solche filter gut sein? Bzw. wer sollte die nutzen?


... Menschen, denen das Spaß und Freude bereitet zum Beispiel.

Worum geht es denn beim Musikhören? Ist das Arbeit oder eine exakte Wissenschaft?

Ich denke, dass eine Menge Leute den Sound ihrer Musik durch minderwertige Hardware stärker verändern als mit so einem harmlosen Plugin.

Im Übrigen werden solche Vinylizer auch beim Mixen und Mastering vieler CDs eingesetzt, eben, um den von Vielen gewünschten Vinyl-Sound zu erreichen.
Allerdings werden dann in der Regel wohl die Regler für Staub und Kratzer auf 0 gesetzt Augenzwinkern

Dazu verwendet man zum Beispiel so etwas ...

__________________
C, Eb, and G walk into a bar. The bartender says, "Sorry, no minors."
21.11.2020 18:12 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 3.254

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist ja auch alles schön und gut. Aber wenn ich solche Geräusche haben möchte, warum höre ich mir dann nicht einfach eine LP statt einer CD an? Ist doch viel einfacher.

Mich erinnert das ein wenig an einen Bericht über alte Filmaufnahmen, den ich mal gelesen habe. Darin ging es um Aufnahmen von alten Reden z.B. aus der dunklen Zeit Deutschlands. Bei diesen Reden hört man oft auch so ein Knarzen im Hintergrund. Es wurde gesagt, dass man diese Geräusche mit der modernen Technik beseitigen könnte, aber dann würde die Rede nicht mehr authentisch nach den 1930er Jahren klingen, daher lässt man die drin.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ralle: 21.11.2020 18:34.

21.11.2020 18:34 ralle ist online E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
Tarantoga Tarantoga ist männlich
The Complete


images/avatars/avatar-760.jpg

Dabei seit: 23.01.2003
Beiträge: 1.760

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ralle
Das ist ja auch alles schön und gut. Aber wenn ich solche Geräusche haben möchte, warum höre ich mir dann nicht einfach eine LP statt einer CD an? Ist doch viel einfacher.


... "viel einfacher" ist es tatsächlich mit einem Plugin. Denn dann braucht man weder Plattenspieler noch Vinylscheiben.

Die Diskussion ist aber sinnlos. Bei den CDs, die du kaufst, wurde wahrscheinlich schon vinyliziert und ob man das privat zu Hause macht oder nicht, ist wohl einfach Geschmacksache.

Es gibt auch Menschen, die verwenden aus Prinzip keinen Equalizer, weil man damit den Originalsound verändert. Das passiert aber auch durch das Abspielgerät, den Verstärker und die Boxen, ohne dass es sie stört.

Und beim digitalen Musikhören über Software oder App wird sowieso an allen Ecken und Enden am Sound geschraubt, ohne dass dem User das mitgeteilt wird.

Wollte man das vermeiden, müsste man sich Studioequipment mit Nahfeldmonitoren und allem Zick und Zack zu Hause hinstellen. Und selbst dann haben verschiedene Komponenten einen unterschiedlichen Klangcharakter, der dann doch wieder per EQ reguliert werden müsste.

__________________
C, Eb, and G walk into a bar. The bartender says, "Sorry, no minors."
21.11.2020 18:44 Tarantoga ist offline E-Mail an Tarantoga senden Homepage von Tarantoga Beiträge von Tarantoga suchen Nehmen Sie Tarantoga in Ihre Freundesliste auf
ralle ralle ist männlich
Amarok


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 26.01.2005
Beiträge: 3.254

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist mir im Grunde auch alles viel zu kompliziert. Ich lege ne Platte auf oder ne CD in den Player und manchmal auch eine Kassette ins Tape-Deck. Irgendwelche "Plug-ins" (was ist das eigentlich?) oder sonstiger Computerkram haben für mich beim Musik hören nichts zu suchen. Das ist wohl auch der Grund warum ich nie mehr als ganz wenige MP3s hatte. Keine Ahnung, ob die immer noch auf meinem PC sind oder ob ich die mal gelöscht habe.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ralle: 21.11.2020 19:00.

21.11.2020 18:59 ralle ist online E-Mail an ralle senden Beiträge von ralle suchen Nehmen Sie ralle in Ihre Freundesliste auf
Bene Bene ist männlich
Dr. des Oldfieldtismus


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 2.655

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachtrag: Frage an die Experten: Wenn man so eine Anlage z.B. hat: https://teufel.de/kombo-500s-105717000 , benötigt man dann noch einen Verstärker zusätzlich. So ganz erschließt sich mir noch nicht der Wortgebraucht Receiver, Verstärker, Anlage :-)

__________________
www.markota.de
22.11.2020 11:49 Bene ist offline E-Mail an Bene senden Homepage von Bene Beiträge von Bene suchen Nehmen Sie Bene in Ihre Freundesliste auf
anorak
Malthead


images/avatars/avatar-838.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 5.178

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aus der Anleitung des Receivers:
Zitat:
Plattenspieler mit eingebautem Verstärker und Line-Ausgang können Sie direkt an einen der zuvor genannten analogen Eingänge anschließen.

Alle anderen Plattenspieler schließen Sie bitte an den Eingang PHONO (25) an. Der Massepunkt GROUND (24) dient zum Anschluss der Erdungsleitung des Plattenspielers.

Wenn du also einen MM Tonabnehmer hast, kannst du den genannten Phono Eingang nehmen. Für MC benötigst du noch einen Vor-Verstärker.

Ein Receiver hat in der Regel ein eingebautes Radioteil (Tuner), ein Verstärker (Amplifier) nicht.

__________________

Slightly distorted. Always.


22.11.2020 12:49 anorak ist offline E-Mail an anorak senden Beiträge von anorak suchen Nehmen Sie anorak in Ihre Freundesliste auf
Bene Bene ist männlich
Dr. des Oldfieldtismus


images/avatars/avatar-484.jpg

Dabei seit: 09.02.2002
Beiträge: 2.655

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von anorak
Aus der Anleitung des Receivers:
Zitat:
Plattenspieler mit eingebautem Verstärker und Line-Ausgang können Sie direkt an einen der zuvor genannten analogen Eingänge anschließen.

Alle anderen Plattenspieler schließen Sie bitte an den Eingang PHONO (25) an. Der Massepunkt GROUND (24) dient zum Anschluss der Erdungsleitung des Plattenspielers.

Wenn du also einen MM Tonabnehmer hast, kannst du den genannten Phono Eingang nehmen. Für MC benötigst du noch einen Vor-Verstärker.

Ein Receiver hat in der Regel ein eingebautes Radioteil (Tuner), ein Verstärker (Amplifier) nicht.


Danke Dir

__________________
www.markota.de
22.11.2020 17:05 Bene ist offline E-Mail an Bene senden Homepage von Bene Beiträge von Bene suchen Nehmen Sie Bene in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Deutsches Mike Oldfield Forum » Mike Oldfields Welt » Mike Oldfield Tech Talk » Schallplattenspieler - Expertentalk

  Powered by Burning Board 2.3.6 © 2007 WoltLab GbR | Impressum

Style by Aqua Fun Board