Deutsches Mike Oldfield Forum (https://www.oldfield-forum.de/index.php)
- Mike Oldfields Welt (https://www.oldfield-forum.de/board.php?boardid=1)
-- Andere Musiker (https://www.oldfield-forum.de/board.php?boardid=13)
--- Cover Versionen (https://www.oldfield-forum.de/thread.php?threadid=2868)


Geschrieben von Dr. Lothar Jahn am 29.01.2020 um 10:06:

  Moonlight Shadow

PSO mit "Moonlight Shadow"

https://www.youtube.com/watch?v=Go-epkDEkvo&fbclid=IwAR3aToUnFlBa1Yp-pe5Q0ZvVVjFNqyVxeD7W1wJWz9AJs_a-qv5OqoNXENQ

Handwerklich perfekt, aber es fehlt trotzdem irgendwas.



Geschrieben von Schwingengleiter am 30.01.2020 um 18:44:

  Moonlight Shadow, die 2te

https://www.youtube.com/watch?v=ODkUVBG2L6s

Werde ich jetzt aus dem Forum verbannt? großes Grinsen



Geschrieben von Kniefall am 30.01.2020 um 20:58:

  RE: Moonlight Shadow, die 2te

Zitat:
Original von Schwingengleiter
https://www.youtube.com/watch?v=ODkUVBG2L6s

Werde ich jetzt aus dem Forum verbannt? großes Grinsen

Der arme Junge. Ertrag ich nicht.
Hab’s nicht ganz fertig schauen können. Diese Häme auf dem Sofa.
Ja aber schön, dass er an das Lied gedacht hat... also dass irgendwer daran denkt.



Geschrieben von matsbuti am 02.02.2020 um 15:14:

 

Mies - die geben dem so ein 90er Jahre MidiFile-Playback!. Damit der Zuschauer gleich merkt dass das nix wird ...
Andere Kandidaten bekommen immer ein vernünftiges Playback



Geschrieben von Tarantoga am 03.02.2020 um 09:01:

 

... das ganze Format ist doch nur darauf angelegt, die KanditaInnen vorzuführen und zu verarschen. Die wissen ja schon lange vor der Ausstrahlung und sogar schon lange vor dem ersten Bohlen-Casting, wer singen kann und wer nicht.

In meinen Augen kann es dafür nur drei Gründe geben:

1. Die bezahlen die "Gurken" dafür, dass sich sich lächerlich machen.

2. Die "Gurken" machen das kostenlos, weil sie sich davon irgendwas versprechen (Marketing?).

3. Die armen Menschen sind tatsächlich selbst davon überzeugt, dass sie etwas können und merken gar nicht, wie sie hier missbraucht werden.

1 und 2 könnte ich so gerade noch akzeptieren, ich fürchte aber, dass es auch noch genug aus der Kategorie 3 gibt. In dem Fall finde ich solche Sendung (es gibt ja eine Menge davon) unter ethischen Gesichtspunkten als sehr schwierig.

OK, wenn die Betroffenen volljährig und klar im Kopf sind - gar nicht OK, wenn Kinder, Jugendliche betroffen sind, oder solche deren mentale Entwicklung im Alter von 12 oder so stehen geblieben ist.

Was bei unserem Moonlight Shadow-Kandidaten der Fall ist? Keine Ahnung, wahrscheinlich eine Mischung aus 2 und 3.



Geschrieben von Dr. Lothar Jahn am 03.02.2020 um 13:37:

 

Zitat:
Original von Tarantoga
... das ganze Format ist doch nur darauf angelegt, die KanditaInnen vorzuführen und zu verarschen. (...)In dem Fall finde ich solche Sendung (es gibt ja eine Menge davon) unter ethischen Gesichtspunkten als sehr schwierig.


Das ist nicht nur ethisch "sehr schwierig", sondern schlicht verabscheuungswürdig. Gilt übrigens auch für Heidi Klums Modelshow und ähnliches. Man nimmt sich Teenager, die ohnehin verunsichert sind über ihre Fähigkeiten, ihren Stand in der Welt, ihren Wert und wertet sie gezielt für Publikum ab. Das reißt psychische Schäden, die Jahre vorhalten können und labile Naturen vielleicht sogar in den Selbstmord treiben. Ich war am Samstag mal kurz 3 Minuten drin bei DSDS, da hatte ich schon wieder genug davon. Es ist perfide!



Geschrieben von matsbuti am 03.02.2020 um 14:11:

 

Ich glaube, die Jugendlichen wissen eigentlich genau, auf was sie sich da einlassen. Die wachsen doch schon so einer Welt der "Starken und Schwachen" auf und ordnen sich da ein. Das Schlimmste ist aber, dass alle diese Phrasen (die seit 15 Jahren immer wieder gedroschen werden): Musik ist mein Leben, ich würde alles dafür geben, ich will mit meiner Musik die Herzen der Fans berühren, Dieter ist der Größte usw. nachplappern. Die schauen DSDS seit dem Kindergarten und meinen sie müssen diese Phrasen dreschen - haben null eigene Personalität. Ist ist GRUSELIG.
Gilt übrigens auch für so vermeintlich "ersthafte" Formate wie The Voice of Germany. Es geht immer nur um Einschaltquote und damit um Geld.



Geschrieben von Tarantoga am 03.02.2020 um 17:20:

 

Ein Grund dafür könnte auch sein, dass die jungen Menschen aus ihrem Umfeld einfach kein ehrliches Feedback mehr bekommen.

Klar, dass die Eltern (fast) alles gut finden, was der Sohn oder die Tochter so produzieren. Aber ein gewisses Maß an Ehrlichkeit würde so manchen vielleicht auch motivieren, mal schlicht und einfach ein bisschen zu ÜBEN.

Ich bin manchmal wirklich überrascht darüber, was einem so im Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis als "wirklich ganz toll", "phänomenal" oder "superbegabt" präsentiert wird. Entweder haben diese Menschen überhaupt kein Gehör, oder es ist schlicht gelogen. Vieles ist einfach nur "nett" und für einen Hobbymusiker auch völlig OK, aber trotzdem meilenweit von einer Profikarriere entfernt. Wem das nicht klipp und klar gesagt wird, der hat auch keine Chance, sich zu verbessern.

Aber da kommt schon die nächste Hürde: Nur die alller-aller-allerwenigsten sind bereit, für den Traum einer Musikkarriere auch wirklich zu arbeiten. Von 100.000 ist vielleicht einer oder eine so begabt, dass es auch mit weniger Aufwand funktioniert. Für alle anderen bedeutet es viel viel Arbeit, die sie nicht auf sich nehmen wollen oder können.

Das zeigt sich schon bei meinen Kids in der Schule. Große Pläne habe die alle. Wenn es aber darum geht, mal ein kleines bisschen dafür zu tun oder mal ein paar Stunden Freizeit dafür zu opfern, ist bei fast allen Schluss.

Üben oder erarbeiten ist eben überflüssig, wenn man als Traumberuf YouTube-Star oder Influencer auf dem Schirm hat großes Grinsen



Geschrieben von matsbuti am 03.02.2020 um 17:24:

 

Kann ich nur komplett so unterschreiben. Ständig wird was Neues ausprobierten wieder allen gelassen.



Geschrieben von thomas w am 03.02.2020 um 17:35:

 

Auch wenn ich zum Thema nichts beitragen kann, es ist sehr interessant zu lesen. Danke für eure Beiträge.

nur eins: solange solche TV-Sendungen (die ich noch nie gesehen habe) eingeschaltet werden, werden sie auch produziert. Auch mein Empfinden -widerlich! Wenn ich die Couchbesetzung im oben gelinkten Video sehe....



Geschrieben von Tarantoga am 14.02.2020 um 10:01:

  Summit Day - Cover

Hier mal ein Track, der sonst eher selten gecovert wird:

Summit Day - Andy Drudy ...

Keine Ahnung, wer Andy Drudy ist, er hat sich auf jeden Fall sehr viel Mühe gemacht, um Summit Day professionell einzuspielen.
Mir persönlich gibt das jetzt nicht sooo viel, weil es einfach so nah am Original ist, dass man sich fragt, warum er es überhaupt erneut aufgenommen hat.

Aber vielleicht ist er einfach ein Fan, der mal etwas vom Meister selbst spielen wollte. Und das wiederum kann ich sehr gut nachvollziehen smile



Geschrieben von XTW am 04.03.2020 um 16:45:

  RE: Summit Day - Cover

Zitat:
Original von Tarantoga
Hier mal ein Track, der sonst eher selten gecovert wird:

Summit Day - Andy Drudy ...

Vor gut 15 Jahren wurde mal via tubular.net ein Cover von Allan Naeslund verbreitet. Er hat seine erste Aufnahme kurze Zeit später nochmal ein wenig nachbearbeitet. Deutlich langsamer als das Original, aber sehr gelungen. Der damalige Link tut´s immer noch.

Naeslund hatte sich damals außerdem u. a. "In Dulci Jubilo" und "Amarok" in Form eines kurzen Medleys angenommen.



Geschrieben von Tarantoga am 04.03.2020 um 20:26:

 

Naeslund? War das nicht einer von den Static 18-Leuten? Koppkratzen

Was aus der Truppe wohl geworden ist? Das waren ja seinerzeit die eifrigsten MO-Cover-Enthusiasten überhaupt.



Geschrieben von XTW am 08.03.2020 um 15:36:

 

Zitat:
Original von Tarantoga
Naeslund? War das nicht einer von den Static 18-Leuten? Koppkratzen

Was aus der Truppe wohl geworden ist? Das waren ja seinerzeit die eifrigsten MO-Cover-Enthusiasten überhaupt.

Naeslund war in der Tat sowohl beim Static 18-Projekt als auch bei Static 19 vertreten. Heute scheint er wohl Soundtracks für Spiele zu produzieren.

Über einige der anderen Namen bin ich in den vergangenen Jahren mal gelegentlich in der AML oder sonstigen Foren gestolpert. Viele andere sind der Versenkung verschwunden, was ja hier im Forum oder bei Leuten, die man noch aus Hiawatha-Zeiten kennt, auch keine Seltenheit ist.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH